Titelaufnahme

Titel
Professionelle Beratung in der Primärversorgung am Beispiel der Herzinsuffizienz
Weitere Titel
Nursing counseling in primary health care with the special consideration of heart failure
AutorInnenSteinberger, Brigitte
GutachterScheichenberger, Sonja ; Mogg, Christina
Erschienen2017
Umfangvii, 109 Blatt
HochschulschriftWien, FH Campus Wien, Masterarb., 2017
Datum der AbgabeSeptember 2017
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (DE)Masterarbeit / Brigitte / Steinberger / Professionelle Beratung in der / Primärversorgung / Herzinsuffizienz
Schlagwörter (EN)<span>Masterthesis / Brigitte </span><span class="searchterm">Steinberger / Nursing</span><span> counseling in primary health care / heart failure</span>
Schlagwörter (GND)Pflegeberatung / Herzinsuffizienz / Chronische Krankheit
URNurn:nbn:at:at-fhcw:1-2181 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Professionelle Beratung in der Primärversorgung am Beispiel der Herzinsuffizienz [2.12 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Kurzfassung

Die vorliegende Arbeit befasst sich mit den speziellen Bedürfnissen an

Versorgung durch das Gesundheitssystem, die Menschen mit chronischer

Herzinsuffizienz haben, und versucht Pflegeberatungsansätze zu identifizieren,

die in diesem Bereich erfolgreich implementiert werden können. In der

Literatur geht man davon aus, dass in den westlichen industrialisierten

Nationen etwa 1-2% der Bevölkerung an Herzinsuffizienz leiden. Gleichzeitig

wird ein relativ bedeutender Teil der Gesundheitsausgaben (rund 1,8 Mrd.

Euro in Österreich, etwa 5% der Gesamtgesundheitsausgaben) für die

Krankheitsgruppe der Herz-Kreislauferkrankungen (I0-I99) aufgewendet. Ein

wichtiger Grund für diese hohe Kostenbelastung dürfte in der

krankenhauszentrierten Versorgung der Patienten liegen.

Der Ausbau der Primärversorgung ist für die steigende Anzahl der Patienten

mit chronischer Herzinsuffizienz ein besserer Weg, um eine effektive und

patientennahe Betreuung zu gewährleisten. In diesem Bereich sollte die

Pflegeberatung eine wichtige Rolle spielen und den Patienten dabei

unterstützen, seine Krankheit weitgehend selbst zu managen. Dies bedeutet

sowohl die Symptomkontrolle als auch die Bewältigungsstrategien für diese

chronische Erkrankung dem Patienten zu überantworten und ihn bei der

Durchführung dieser Maßnahmen zu betreuen. Internationale

Vergleichsstudien legen nahe, dass durch diese Strukturanpassung signifikante

Kostensenkungspotentiale genutzt werden können und gleichzeitig das

Wohlbefinden und die Lebensqualität dieser Patientengruppe gesteigert

werden kann.

Zusammenfassung (Englisch)

Abstract

This thesis describes the particular needs of patients with chronic heart failure

in terms of professional care and attempts to identify treatment and

counselling methods that can be implemented successfully. Estimates in the

literature suggest that about 1-2% of the population in western industrialised

countries suffers from heart failure. At the same time, a considerable share of

health expenditures (about 1.8 bln Euro in Austria, approximately 5% of total

health expenditure) is being spent on the treatment of heart disease (I0-I99).

An important reason for the high cost of this type of disease could be the

strong focus on hospital-based inpatient care that is prevalent in many

countries.

An increased emphasis on primary care for the growing number of patients

with chronic heart failure promises to be a better way to provide the patients

with effective and quality care. In this regard, strengthening the role of

nursing counselling should be a primary objective, as this type of support is

most likely to empower the patient to manage the disease by herself. This

implies that the patient is being entrusted with both, symptom control and

coping strategies for the condition, and that professional care monitors and

supports her in performing these tasks. Comparative international studies

suggest that this structural change in the treatment method for chronic heart

failure can lead to significant cost savings and at the same time improve wellbeing

and quality of life of patients affected by this condition.

Statistik
Das PDF-Dokument wurde 19 mal heruntergeladen.