Titelaufnahme

Titel
Gut begleitet von Anfang an - Berufseinstieg auf einer neonatologischen Intensivstation
Weitere Titel
Well Guided from the Beginning - Career Start on a Neonatal Intensive Care Unit
AutorInnenLangmaier-Pribylova, Sona
GutachterRadinger, Oliver ; Prohaska, Shajen
Erschienen2017
Umfang104 Blatt
HochschulschriftWien, FH Campus Wien, Masterarb., 2017
Datum der AbgabeSeptember 2017
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (DE)Neonatologische Intensivstation (NICU) / Gehobener Dienst für Gesundheits- und Krankenpflege / Berufseinstieg / Berufliche Sozialisation / Integration am Arbeitsplatz / Mentoring
Schlagwörter (EN)Neonatal Intensive Care Unit (NICU) / career / Professional socialization / Integration in the workplace / mentoring
Schlagwörter (GND)Intensivmedizin / Neugeborenes / Mentor
Zugriffsbeschränkung
 Das Dokument ist ausschließlich in gedruckter Form in der Bibliothek vorhanden.
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

<span>Hintergrund: Die Versorgung von Früh- und Neugeborenen, die einer intensivmedizini-scher Behandlung bedürfen, erfordert ein hohes Maß an medizinischer und pflegerischer Expertise. Um den Versorgungsauftrag dieser speziellen PatientInnengruppe und deren Familien auch in Zukunft gewährleisten zu können, bedarf es an qualifizierten und </span><span class="searchterm">gut</span><span> aus-gebildeten Pflegefachkräften.

Ziel: Bedürfnisse von Pflegepersonen des gehobenen Dienstes für Gesundheits- und Krankenpflege in einem Mentoring Programm während ihres Berufseinstiegs auf einer neonatologischen Intensivstation in einem österreichischen Schwerpunktkrankenhaus zu identifizieren.

Methodik: Narrative Interviews mit Pflegepersonen des gehobenen Dienstes für Gesund-heits- und Krankenpflege (n=7), die auf einer neonatologischen Intensivstation der höchs-ten Versorgungsstufe in einem österreichischen Schwerpunktkrankenhaus tätig sind, wur-den mittels der Qualitativen Inhaltsanalyse nach Philipp Mayring zusammenfassend analy-siert.

Ergebnisse: Es wurden Bedürfnisse im Eingliederungsprozess identifiziert und beschrie-ben. Aus den vorhandenen Daten wurden sechs Hauptkategorien gebildet, in denen die Bedürfnisse erläutert werden.

Schlussfolgerungen: Strukturierter und professionell begleiteter Einstieg in den Pflegebe-ruf im Spezialbereich der neonatologischen Intensivstation kann zur Sicherstellung des Versorgungsauftrages beitragen. Eine gelungene Einarbeitung in einer transparenten, wertschätzenden und respektvollen Organisationskultur trägt positiv zur Motivation und Zufriedenheit von MitarbeiterInnen, sowie deren Bindung an das Unternehmen bei. Diese Studie macht deutlich, dass dem Management und den Führungskräften in der Gestaltung und Umsetzung von Einarbeitungsprogrammen eine tragende Rolle zukommt.</span>

Zusammenfassung (Englisch)

Background: The treatment of prematured and newborn patients that are in need of in-tensive care, require a high level of medical and nursing expertise. There is a need of a qualified nursing staff in order to be able to live up to a high quality intensive care of these patients and their families in the future.

Aim: The aim of this thesis was to identify the needs of Pediatric nurses in the mentoring program for career starting staffmembers in a Neonatal intensive care unit of an Austrian hospital.

Methods: Narrative interviews were performed with Pediatric nurses (n=7), in a Neonatal intensive care unit of higher standards provided in an Austrian hospital. The summarising content analysis according to Philipp Mayring was used to analyse the interviews.

Findings: The needs for career starting Pediatric nurses in the field of intensive care were identified and described. Six categories were generated.

Conclusion: A structured and professionally supervised career start in nursing in a special ward such as Neonatal intensive care can guarantee high qualitaty intensive care. A suc-cessful enrollment provided by a transparent, appreciating and respectful organizational culture positively contributes to the motivation and jobsatisfaction of staffmembers and the ties to their employer. This study proves that management and staff in lead positions have a significant role in the implementation of enrollment programs.