Bibliographic Metadata

Title
Die Pflegevisite als Instrument der Qualitätssicherung
Additional Titles
Nursing visit as a tool for quality assurance
AuthorWohlfahrt, Magdalena
Thesis advisorRadinger, Oliver ; Mogg, Christina
Published2017
DescriptionXX, 104 Blatt
Institutional NoteWien, FH Campus Wien, Masterarb., 2017
Date of SubmissionNovember 2017
LanguageGerman
Document typeMaster Thesis
Keywords (DE)Qualität / Qualitätssicherungsinstrument / Qualitätssicherung / Qualitätsmanagement / Qualitätskriterien / Pflege / Pflegeprozess / Pflegevisite
Keywords (EN)quality / tool for quality assurance / quality assurance / quality management / quality criteria / nursing / nursing process / nursing visit
Keywords (GND)Qualitätssicherung / Pflegevisite / Pflegepersonal
Restriction-Information
 The Document is only available locally
Links
Reference
Classification
Abstract (German)

Hintergrund: Die Pflegevisite wird in der Literatur als effektives Instrument zur Qualitätssicherung beschrieben. Durch den vielfach nicht homogenen Gebrauch der Pflegefachsprache wird der Begriff Pflegevisite unterschiedlich verstanden und eingesetzt.

Ziel: Es war das Ziel der Literaturanalyse aufzuzeigen, dass die Durchführung der Pflegevisite eine qualitätssichernde Funktion erfüllt. Der empirische Teil der Arbeit hatte das Ziel herauszufinden, welche Erwartungen und Vorstellungen Angehörige des gehobenen Dienstes für Gesundheits- und Krankenpflege die Pflegevisite betreffend haben.

Methodik: Zur Beantwortung der empirischen Fragestellung wurde ein qualitativ deskriptives Studiendesign herangezogen. Es wurden acht leitfadenorientierte Interviews geführt und nach der zusammenfassenden Inhaltsanalyse nach Philipp Mayring ausgewertet.

Ergebnisse: Aus der Analyse der Interviews gingen zehn Themenbereiche hervor: PatientInnen im Mittelpunkt, Aufbau einer Pflegebeziehung, Erforderliche Kompetenzen, Umsetzung, Zeit ist Mangelware vs. sich Zeit nehmen, Inhaltliche Schwerpunkte, Sichtbarmachen von Schwachstellen und Reduktion der Betriebsblindheit, Diskussion im Team, Aussagekraft der Resultate und Transfer gewonnener Erkenntnisse sowie (K)Eine Kontrolle der Pflegepersonen.

Schlussfolgerungen: Die Pflegevisite ist ein geeignetes Instrument um die PatientInnen in ihren Pflegeprozess einzubeziehen. Es fehlen empirische Ergebnisse, die die qualitätssteigernde Wirkung beweisen.

Abstract (English)

Background: In the scholarly literature the nursing visit is described as a powerful tool for quality assurance. Because of the different usage of nursing terminology the term nursing visit is used and understood widely different too.

Aims: The literature review intended to describe that the nursing visit is suitable for quality assurance measures. The empirical study aimed to figure out what nurses think about the nursing visit and what they expect from its usage.

Methods: This study used a qualitative social research approach. Data were collected through eight guideline based personal interviews. The analysis of data was done by the qualitative content analysis by Philipp Mayring.

Findings: The results were presented in the form of ten categories: patients in focus of attention, building therapeutic relationships, required skills, implementation, time is a scarce resource vs. making time, major points, revealing weaknesses and lowering the organizational blindness, team discussion, informative value of results and knowledge transfer as well as appraisal of performance of nurses

Conclusions: The nursing visit is a powerful tool to involve patients in their nursing process. However, there are no empirical findings that prove the increase in quality by using the nursing visit.