Bibliographic Metadata

Title
Wenn Freiwilligkeit zur Verbindlichkeit wird. : Am Beispiel des Projekts „gutbegleitet“ und ausgewählter Kooperationspartner.
Additional Titles
From voluntary to mandatory.Using the example of the project „gutbegleitet“ and selected co-operation partner.
AuthorLehner, Anna
Thesis advisorWolfgruber, Gudrun ; Vorlaufer, Johannes
Published2017
Descriptionvii, 95 Blatt
Institutional NoteWien, FH Campus Wien, Masterarb., 2017
Date of SubmissionNovember 2017
LanguageGerman
Document typeMaster Thesis
Keywords (DE)Soziale Arbeit / Freiwilligkeit / Verbindlichkeit / Zwangskontext / Kinderschutz / Prävention / Zusammenarbeit
Keywords (EN)social work / voluntary / mandatory / forced context / child protection / prevention / cooperation
Keywords (GND)Freiwilligkeit / Kinderschutz / Sozialarbeit
Restriction-Information
 The Document is only available locally
Links
Reference
Classification
Abstract (German)

Diese Arbeit betrachtet das Spannungsfeld von freiwilligen und verbindlichen Angeboten in der Sozialen Arbeit. Eine Spezialisierung erfolgte auf den Kinderschutzbereich, wobei das Projekt gutbegleitet Frühe Hilfen Wien als Vertretung für freiwillige Angebote herangezogen wurde und die Wiener Kinder- und Jugendhilfe (MA 11) verbindliche Angebote repräsentiert. Im genaueren wird also die Zusammenarbeit zwischen gutbegleitet Frühe Hilfen Wien und der MA 11 erforscht.

In der vorliegenden Forschungsarbeit rückt somit das Tätigkeitsfeld des Kinderschutzes in den Vordergrund. Wobei neben den beiden Einrichtungen auch noch andere Berufsgruppen miteinbezogen werden.

Zur Beantwortung der Forschungsfrage wurden qualitative Interviews durchgeführt und das erfasste Datenmaterial analysiert. Anhand von leitfadengestützten Interviews wurden acht Expertinnen befragt. Das Ziel lag darin, deren Wissen möglichst umfassend zu erheben. Anhand der Themen die in den Interviews genannt wurden, entstand der theoretische Bezugsrahmen für die vorliegende Forschungsarbeit.

Die Ergebnisse zeigen, dass sich unterschiedliche Settings für die Zusammenarbeit ergeben und sowohl förderliche als auch hinderliche Faktoren für die Kooperation der beiden Einrichtung benannt werden können. Zudem konnten auch Vorteile für die Familien, im Falle einer Zusammenführung, herausgearbeitet werden.

Abstract (English)

This thesis deals with voluntary and mandatory offers concerning social work. The focus is on the setting of child protection, whereby not only social workers but also other professions working in this area are chosen. Therefore the project gutbegleitet Frühe Hilfen Wien represents the voluntary offers. The youth welfare center of Vienna on the other side stands for the mandatory offers. Thus also the cooperation of those two institutions is part of this thesis.

To answer this question data aggregated from qualitative survey is analyzed. Using guideline-based expert interviews eight persons were asked. With the goal to obtain an accurate view of reality, thus subsequently leading to an adequate answer to the research question. The analyze showed similarities according to topics. On the basis of these topics the theoretical grounding for this thesis established.

The results show that there are different settings for the cooperation and also conducive and debilitating factors for the cooperation between the two institutions could be identified. Furthermore the cooperation also brings advantages for the families, which are also addressed in this thesis.

Stats
The PDF-Document has been downloaded 0 times.