Titelaufnahme

Titel
Diversity Management in der Pflege. Möglichkeiten und Herausforderungen für Führungskräfte durch die kulturelle Vielfalt in österreichischen Gesundheitseinrichtungen
Weitere Titel
Diversity Management in Care. Opportunities and challenges for managers through cultural diversity in the Austrian health care system
AutorInnenSuvajac, Danijela
GutachterPfeifer-Rabe, Marlene
Erschienen2017
Umfang135 Seiten
HochschulschriftWien, FH Campus Wien, Masterarb., 2017
Datum der AbgabeNovember 2017
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (DE)Diversität / Kultur / Kulturdimensionen / Identität / Interkulturelle Kompetenz
Schlagwörter (EN)Diversity / Diversity Management / Culture / Identity
Schlagwörter (GND)Interkulturelles Management / Führungskraft / Diversity Management / Arbeitsplatz
Zugriffsbeschränkung
 Das Dokument ist ausschließlich in gedruckter Form in der Bibliothek vorhanden.
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Einleitung: Für multikulturelle Teams in Österreich sowie deren Führungskräfte ergeben sich zukünftig gleichzeitig Chancen, als auch Herausforderungen. Diversity Management und interkulturelle Kompetenz bieten Strategien, um kulturelle Aspekte in der Personalführung durchzuführen.

Ziel: Das Ziel der vorliegenden Arbeit ist es, Theorien zu Diversity, Diversity Management und interkultureller Kompetenz aufzuzeigen. Wie hoch das Wissen und die Ausprägung von Führungskräften im basalen und mittleren Pflegemanagement hinsichtlich Diversity Management und interkultureller Kompetenz ist, soll ebenfalls beantwortet werden. Es soll auch durchleuchtet werden, ob und inwiefern Diversity Management Verankerung in der Pflegepraxis und in Gesundheitseinrichtungen finden. Genauso soll der Frage nachgegangen werden, welche Unternehmungskultur als wichtig für potentielle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter empfunden wird hinsichtlich der Multikulturalität im Arbeitsumfeld.

Methodik: Die Methodik folgt einem qualitativen deskriptiven Forschungsansatz. Nach einer Literaturrecherche und theoretischen Aufarbeitung erfolgen sechs Interviews mit Führungskräften einer Wiener Gesundheits- und Krankenanstalt mittels semistrukturiertem Leitfaden und offener Fragestellung. Mit Hilfe der qualitativen Inhaltsanalyse nach Mayring wird die Analyse der Interviews durchgeführt.

Ergebnisse: Aus der vorliegenden Arbeit lassen sich einige Erkenntnisse ableiten. Die interviewten Führungskräfte zeigen ein geringes Basiswissen über Diversity Management und interkultureller Kompetenz auf. Die in der Praxis gesetzten Maßnahmen im Umgang mit Multikulturalität im Team, erfolgen teilweise intuitiv und nicht nach geplanten Strategien.

Fazit: Als Schlussfolgerung dieser Arbeit wird festgestellt, dass Diversity von Führungskräften wahrgenommen wird und Ansätze zu Diversity Management in der Pflegepraxis gelebt werden, jedoch geschieht dies nicht auf theoretisch fundierter Basis, eher erfolgt es intuitiv. Um das Bewusstsein und Wissen in Bezug auf Diversity Management und interkultureller Kompetenz zu steigern, sind Fort- und Weiterbildungen für Führungskräfte der mittleren und basalen Pflegemanagement-Ebene unumgänglich.

Zusammenfassung (Englisch)

Background: For multicultural teams in Austria and their leader future opportunities as well as challenges are given. Diversity Management and intercultural competence are often used for building strategies on how to take cultural aspects into account in personnel management.

Aims: The aim of the current master thesis is to show theories about diversity, diversity management and intercultural competence. It should be answered how high the knowledge and the manifestation of executive managers is regarding to diversity management and intercultural competence. A screening concerning if and how diversity management finds place in nursing practice and in health care organisations. Considering the question about which business culture is important for potential employees regarding the multiculturalism at the work environment, shall be given an answer.

Method: The method follows a qualitative descriptive research model. A literature research and theoretical description is followed by six interviews with executive managers of a Viennese health and medical institution utilising a semi structured guideline and open questions. Interviews were thereafter analysed using qualitative content analysis according to Mayring.

Results: Several findings can be reported following the analysis in this report. The interview partners have shown little basic knowledge of diversity management and intercultural competence. Practically implemented measures of handling multiculturalism in teams mostly follow intuition rather than planned measures.

Conclusions: Theoretical understanding of diversity management and intercultural competence are present among nurses, but it seems to translate weakly into practice. Particular further education for leaders is required to make sure that theory turns into practice and to develop strategies for practical application of the understanding.