Bibliographic Metadata

Title
Ein Konzept zur Errichtung einer ambulanten Gesundheitseinrichtung in Kombination einer Green Care-Tageseinrichtung auf einem Vierkanthofkomplex im Bundesland Niederösterreich im Kontext der ländlichen Entwicklung aus der Sicht eines Advanced Nursing Practitonier
Additional Titles
A concept to establish an ambulant public health service in combination with Green Care Day Centre in the context of the rural development from the point of an Advanced Nursing Practitionier located on a square court complex in the federal state Lower Austria
AuthorZeiner, Josef
Thesis advisorRadinger, Oliver ; Lilgenau, Anneliese
Published2018
DescriptionIX, 127 Blatt
Institutional NoteWien, FH Campus Wien, Masterarb., 2018
Date of SubmissionJanuary 2018
LanguageGerman
Document typeMaster Thesis
Keywords (DE)Gesundheitswesen von Österreich / Ländliche Entwicklung in Österreich / Projektentwicklung / Projektmanagement / Rechtliche Rahmenbedingungen / Soziale Landwirtschaft und Green Care / Vierkanthof
Keywords (EN)Health service of Austria / Rural development in Austria / Project development / Project management / Juridical basic conditions / Social agriculture and Green Care / square court
Keywords (GND)Gesundheitswesen / Ländliche Entwicklung / Projektmanagement
URNurn:nbn:at:at-fhcw:1-2086 Persistent Identifier (URN)
Restriction-Information
 The work is publicly available
Files
Ein Konzept zur Errichtung einer ambulanten Gesundheitseinrichtung in Kombination einer Green Care-Tageseinrichtung auf einem Vierkanthofkomplex im Bundesland Niederösterreich im Kontext der ländlichen Entwicklung aus der Sicht eines Advanced Nursing Practitonier [3.37 mb]
Links
Reference
Classification
Abstract (German)

In dieser Arbeit soll ein Entwicklungskonzept zur Errichtung einer ambulanten Gesundheitseinrichtung in Kombination einer Tageseinrichtung nach der Green Care Philosophie bzw. der Sozialen Landwirtschaft in einem Vierkanthofkomplex im Bundesland Niederösterreich aus der Sicht eines Advanced Nursing Practitioners theoretisch bearbeitet und empirisch durch eine qualitative Methode behandelt und erforscht werden. Im Hauptteil wird ein mögliches Projekt beschrieben, welches sich auch in die Praxis übertragen lassen könnte.

Der Gesundheitsbereich und alle Beteiligten unterliegen einem fortlaufenden und ständigen gesellschaftlichen Wandel, der sich direkt und indirekt auf die Arbeitssituation der Betroffenen auswirkt. Vor allem haben sich in den letzten Jahrzehnten die Rahmenbedingungen des Gesundheitswesens stark gewandelt. Das Gesundheitswesen hat sich zum Gegenstand breiter öffentlicher Diskussionen entwickelt. Durch die demografische Veränderung unserer Gesellschaft in unserem Staat Österreich und durch die zunehmende Unsicherheit in der Arbeitswelt wird es eine Herausforderung das derzeit gute soziale System nachhaltig zu erhalten und abzusichern. Daher werden in vielen Bereichen der Gesundheit neue Konzepte entwickelt, um die Erhaltung unseres Systems zu sichern. So hat sich auch in den letzten Jahrzehnten im Bereich der Landwirtschaft ein kleiner Teil der Sozialen Landwirtschaft gewidmet, um dort die natürlichen Komponenten für die Erhaltung der Gesundheit zu erforschen und schließlich auch anzuwenden. Das Projekt Green Care widmet sich zur Gänze diesem Thema. Österreich übernimmt in diesem Bereich eine Vorreiterrolle. Es ist aber noch notwendig weiterhin, vor allem Wissenschaftlich, die Wirkung der Sozialen Landwirtschaft auf die Gesundheit der Menschen zu erforschen, um an erforderlichen evidenzbasierte Daten, die in der Gesundheits- und Krankenpflege Grundvoraussetzung sind, zu gelangen. Das Programm LE 14-20 ermöglicht es auch zukunftsweisende Projekte im ländlichen Raum von Österreich, wie zum Beispiel, Investitionen in ambulante Gesundheitsdienstleistungen oder Green Care Projekte zu investieren. Aus der Sicht der Gesundheits- und Krankenpflege im Bereich Pflegemanagement gibt es aufgrund der Jugend dieser Disziplin wenig Zugang zu diesem Thema. Daher ist es dem Verfasser dieser Arbeit, als „Vierkantererhalter“ und im einem ländlichen Gebiet Lebender, ein essentielles Anliegen ein mögliches Entwicklungskonzept aus der Sicht eines Advanced Nursing Practitoniers zur Installierung einer ambulanten Gesundheitseinrichtung in Kombination einer Green Care Tageseinrichtung zu erforschen und zu beschreiben.

Abstract (English)

In this work, a developing concept describes how to install an ambulant public health service situated in a square court complex in the federal state Lower Austria following the Green Care Philosophy. A qualitative method defines a possible project which could lead to practical approach.

The health sector and all partners are subject to constant social change which directly and indirectly influences the working situation of the affected people. Above all the basic conditions of the health service have strongly changed in the last decades. The health service has opened for wide public discussions. Doe to the demographic change of the Austrian society and the increasing insecurity in the professional life it becomes a challenge to secure the good social system.

Therefore, new concepts are developed in many areas of the health service to protect the preservation of our system. In the last decades, a small part of the social agriculture has devoted itself to investigate in the natural components of health preservation. The project “Green Care” dedicates itself to this subject. Austria takes over a leading role in this field. To get evidence-based data it is essential to discover the effect of social agriculture on people. The program LE 14-20 enables an investment in trendsetting projects in the rural area of the Austria such as, investments in ambulant health services or Green Care Projects. The missing knowledge and discipline leads to a smaller access for this subject.

Therefore, it is a major concern to the author to analyze and describe the installation of an ambulant public health service in combination with a Green Day Centre.

Stats
The PDF-Document has been downloaded 21 times.
License
CC-BY-License (4.0)Creative Commons Attribution 4.0 International License