Bibliographic Metadata

Title
Die Führungspraxis im mittleren Management : aus Sicht von Leitungen sozialpädagogischer Wohngemeinschaften / vorgelegt von: Julia Hermanky
Additional Titles
The management practice in middle management from the perspective of executives of socio- educational residential communities
AuthorHermanky, Julia
Thesis advisorAstleithner, Florentina
Published2018
Descriptionv, 122 Blatt
Institutional NoteWien, FH Campus Wien, Masterarb., 2018
Date of SubmissionJanuary 2018
LanguageGerman
Document typeMaster Thesis
Keywords (DE)Führung / Organisationsaufbau- und ablauf / Sozialpädagogische Wohngemeinschaften in Wien / Mittleres Management / Prozessgestaltung / Sozialwirtschaft
Keywords (EN)Leadership / Organizational structures and procedures / Social educational and residential communities / Middle Management / Process design / Social economy
Keywords (GND)Führung / Management / Sozialpädagogische Lebensgemeinschaft
URNurn:nbn:at:at-fhcw:1-2364 Persistent Identifier (URN)
Restriction-Information
 The work is publicly available
Files
Die Führungspraxis im mittleren Management [2.28 mb]
Links
Reference
Classification
Abstract (German)

<span>In der vorliegenden Masterarbeit wird die Führungspraxis im sozialpädagogischen Wohngruppenkontext behandelt. Der Fokus liegt dabei auf der Führungsebene von pädagogischen </span><span class="searchterm">Leitungen</span><span>, die für ein oder mehrere Wohngemeinschaften, als verantwortliches </span><span class="searchterm">Leitungspersonal</span><span>, zuständig sind. In den Wohngemeinschaften werden Kinder und Jugendliche untergebracht, die aufgrund einer Gefährdung des Kindeswohls nicht bei der Herkunftsfamilie leben können. Durch meine achtjährige Praxiserfahrung in sozialpädagogischen Wohngemeinschaften, welche die Perspektive einer Teamleitungsstellvertretungsfunktion inkludiert, war es einerseits von persönlichem Interesse mich mit theoretischen Führungsaspekten genauer auseinander zu setzen und sie in den Praxiskontext zu integrieren, sowie mit ExpertInnen und ausgewähltem </span><span class="searchterm">Leitungspersonal</span><span> darüber in Austausch zu treten, die für ein oder mehrere Teams Verantwortung tragen.

In Anlehnung an die Autoren, Ulrike Froschauer und Manfred Lueger, wurden sozialpädagogische Wohngemeinschaften als soziale Organisationskonstrukte betrachtet, die spezifische Organisationselemente aufweisen und deren pädagogische </span><span class="searchterm">Leitungen</span><span> dem mittleren Management zuzuordnen sind, das bestimmte Führungsspezifika mit einschließt. Pädagogische </span><span class="searchterm">Leitungen</span><span> sozialpädagogischer Wohngemeinschaften verfügen durch ihre Praxiserfahrung über ein Sonderwissen des Führungskontextes und können gleichzeitig eine feldinterne Reflexionsexpertise zum Thema Führung, Ablauforganisation, Prozessgestaltung, Informationsmanagement und zur Teamarbeit bereitstellen. Diese Expertise ermöglichte es Orientierungsmuster zur Führungspraxis in einem hochkomplexen Feld heraus zu arbeiten. In qualitativen ExpertInnengesprächen konnten diese praxisrelevanten Aspekte der Führung herausgearbeitet werden, die im Ergebniskapitel durch 5 Kategorien dargestellt worden sind.</span>

Abstract (English)

The aim of this study was to examine the leading practice in social educational and shared apartements. Social educational leaders are responsible for one or more shared appartements which include children who can not live with their parents, because of different risks like domestic violence etc. Based on my eight- year work experience in the named field which includes a substitutional leading positions perspektive, it was of personal interest to study theoretical leadingaspects in detail and combine them with personal experience, as well as the the practical contexts of social educational leading experts who are responsible for one up to more teams.

Based on Ulrike Froschauer and Manfred Luegers theories of qualitative diagnoses in organizations, social educational and shared appartements are considered as organizational constructs with specific elements. Social educational leaders have work experience and can provide special knowledge of leading aspects, processing details of daily routines during an operational periode and important aspects about networking and teamwork, while they also reflect the perspektives of their leading positions itself during qualitative interviews.

The investigation reveals that leading aspects in a highly complex field, worked out of middle management positions, are an important topic for companies in this social-economical sector as well as orientation- patterns which are shown with five categories in the result chapter.

Stats
The PDF-Document has been downloaded 25 times.
License
CC-BY-License (4.0)Creative Commons Attribution 4.0 International License