Titelaufnahme

Titel
Entwicklungen im mehrgeschossigen Wohnbau in Holzbauweise und der Fassadentechnik / vorgelegt von: Endre Markos
Weitere Titel
Develpoments in multi-storey buildings with timber construction and facade technology
AutorInnenMarkos, Endre
GutachterHollinsky, Karl Heinz
Erschienen2017
Umfangxii, 198 Blatt
HochschulschriftWien, FH Campus Wien, Masterarb., 2017
Datum der AbgabeNovember 2017
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (DE)Holzdeckensysteme / Wohnbau / Holzbau / Holzwerkstoffe / Bauweisen / Brandschutz
Schlagwörter (EN)wood ceiling systems / residential building / wood construction / wood-based materials / construction methods / Fire protection
Schlagwörter (GND)Geschossbau / Holzbau / Holzwerkstoff
URNurn:nbn:at:at-fhcw:1-3292 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Entwicklungen im mehrgeschossigen Wohnbau in Holzbauweise und der Fassadentechnik [11.23 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Diese Arbeit beschäftigt sich mit der Entwicklung des mehrgeschossigen Wohnbaus in Holzbauweise und der dazugehörigen Fassadentechnik. Der Baustoff Holz, als natürlich nachwachsender Rohstoff, wird seit Jahrhunderten, aufgrund seiner ökologischen und ökonomischen Vorteile, im Bau eingesetzt. Die Rahmenbedingungen für die Errichtung von mehrgeschossigen Wohnbauten in Holzbauweise haben sich in den letzten Jahren ständig verbessert. Ziel dieser Diplomarbeit ist die Vernetzung und Aufbereitung des Wissenstandes im Holzbau. Holz und Holzwerkstoffe als Baustoff werden über Art, Festigkeitsklasse, Eigenschaften, Brandverhalten, etc. beschrieben. Weiters werden verschiedene Bauweisen im Holzbau, wie zum Beispiel Massivbau, Skelettbau, etc. erläutert. Die geschichtliche Entwicklung des mehrgeschossigen Wohnbaus in Holzbauweise wird in dieser Arbeit ebenfalls erfasst. Weitere Ziele dieser Diplomarbeit sind die Darstellung der Entwicklung und Grenzen der Holzbauweise anhand von Beispielen, sowie die Darstellung der Entwicklung und Grenzen der Fassadentechnik anhand von Beispielen. Als Beispiele werden Projekte wie der Life Cycle Tower in Dornbirn, das „Hoho“ Seestadt Aspern in Wien und das Brock Commons in Vancouver herangezogen.

Zusammenfassung (Englisch)

This thesis deals with the developments in multi-storey buildings with timber construction and facade technology. The building material wood, as a naturally renewable raw material, has been used for centuries, due to ecological and economic advantages in construction. The framework conditions for the construction of multi-storey buildings with timber construction have constantly improved in recent years. The goal of this diploma thesis is networking and reworking of knowledge in timber construction. Wood and wood materials as a building material are described over the type, strength class, properties and fire behaviour. Furthermore construction methods with timber construction, for example such as solid construction or skeleton construction are described. The historical development of multi-storey buildings with timber construction is also covered in this work. Further objectives of this diploma thesis are the presentation of the development and the borders of timber construction by means of examples and the presentation of the development and the borders of façade technology by means of examples. Examples include Life Cycle Tower (Dornbirn), "Hoho" Lake City Aspern (Vienna) and Brock Commons (Vancouver, Canada).

Statistik
Das PDF-Dokument wurde 9 mal heruntergeladen.