Titelaufnahme

Titel
Welche Möglichkeiten hat die Offene Kinder- und Jugendarbeit in Wien, um auf die Bedürfnisse von armutsbetroffenen Klientinnen zu reagieren? / vorgelegt von: Katharina Baumgartner
Weitere Titel
Which opportunities has open youth work in Vienna to react to the needs of poverty affected clients?
AutorInnenBaumgartner, Katharina
GutachterBakic, Josef ; Bengesser, Andreas
Erschienen2018
Umfangvi, 83 Blatt
HochschulschriftWien, FH Campus Wien, Masterarb., 2018
Datum der AbgabeMai 2018
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (DE)Offene Kinder- und Jugendarbeit / Bedürfnisse / Armut / armutsbetroffene Jugendliche
Schlagwörter (EN)open youth work / needs / poverty / poverty affected teenager
Schlagwörter (GND)Armut / Jugendarbeit
URNurn:nbn:at:at-fhcw:1-2722 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Welche Möglichkeiten hat die Offene Kinder- und Jugendarbeit in Wien, um auf die Bedürfnisse von armutsbetroffenen Klientinnen zu reagieren? [0.65 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Diese Arbeit beschäftigt sich mit den Bedürfnissen von armutsbetroffenen Jugendlichen und soll die Forschungsfrage „Welche Möglichkeiten hat die Offene Kinder- und Jugendarbeit in Wien, um auf die Bedürfnisse von armutsbetroffenen KlientInnen zu reagieren?“ beantworten. Um die Möglichkeiten der Offenen Kinder- und Jugendarbeit in Wien auf die Bedürfnisse armutsbetroffener Jugendliche zu reagieren aufzuzeigen, werden im Zuge der Forschungsarbeit ausgewählte Grundkonzepte der Offenen Kinder- und Jugendarbeit, die Konzepte und Leitfäden der Einrichtungen der Offenen Kinder- und Jugendarbeit in Wien, sowie deren Jahresberichte einer qualitativen Inhaltsuntersuchung unterzogen. Im ersten Teil dieser Arbeit wird ein theorietischer Bezugsrahmen erarbeitet, welcher wichtige Begrifflichkeiten klärt und die Bedürfnisse armutsbetroffener Jugendlicher darstellt. Das Forschungsdesign zeigt das Vorgehen der Forscherin. Im Kapitel empirische Datenerhebung werden die Ergebnisse der Forschungsarbeit dargestellt, es wird gezeigt, dass viele Bedürfnisse armustbetroffener Jugendliche, wie zum Beispiel das Bedürfnis nach Anerkennung oder das Bedürfnis nach Zugehörigkeit, durch die Offene Kinder- und Jugendarbeit in Wien wahrgenommen werden und dass diese viele Möglichkeiten hat, armutsbetroffene Jugendliche dabei zu unterstützen, diese Bedürfnisse zu befriedigen. Es wird allerdings auch sichtbar, dass die Bedürfnisse nach Sexualität und Alleinsein kaum oder auch gar nicht durch die Offene Kinder- und Jugendarbeit in Wien wahrgenommen werden und dass deren Angebote die Befriedigung dieser nicht unterstützt. Den Abschluss dieser Arbeit bilden abschließende Überlegungen zur Schwerpunktsetzung in den Angeboten der Offenen Kinder- und Jugendarbeit.

Zusammenfassung (Englisch)

This paper deals with the needs of young people affected by poverty and should answer the research question "What options does open child and youth work in Vienna have to respond to the needs of clients affected by poverty?". In order to respond to the needs of open-ended children and youth work in Vienna on the needs of young people affected by poverty, the research will include selected basic concepts of open child and youth work, the concepts and guidelines of the Open Child and Youth Work Centers in Vienna, and their annual reports subjected to a qualitative content analysis. In the first part of this thesis, a theoretic frame of reference is elaborated, which clarifies important concepts and presents the needs of young people affected by poverty. The research design shows the approach of the researcher. The Empirical Data Collection chapter presents the results of the research work, showing that many needs of young people affected by poverty, such as the need for recognition or the need for affiliation, are perceived by open children and youth work in Vienna and that these are many possibilities has to help teenagers affected by poverty to meet these needs. However, it also becomes apparent that the needs for sexuality and being alone are barely or not at all perceived by the open child and youth work in Vienna and that their offers do not support their satisfaction. The conclusion of this work is final reflection on the focus in the offers of open child and youth work.

Statistik
Das PDF-Dokument wurde 15 mal heruntergeladen.