Bibliographic Metadata

Title
,,Was Gstett'n in Großstädten bewirken können" Ein sozialräumlicher Blick auf eine nutzungsoffene Fläche im Ballungsraum Wien / vorgelegt von: Agnes Lugmayr
Additional Titles
,,What Gstett'n can do in large cities" A socio-spatial view of a used area in the metropolitan area of Vienna
AuthorLugmayr, Agnes
Thesis advisorStoik, Christoph
Published2018
Descriptionviii, 88 Blatt
Institutional NoteWien, FH Campus Wien, Masterarb., 2018
Date of SubmissionMay 2018
LanguageGerman
Document typeMaster Thesis
Keywords (DE)Sozialräumliche Sozialarbeit / Gstett'n / Aneignung / Jugendliche / Nutzungsoffenheit / Nordbahnviertel
Keywords (EN)social spatial view / Gstett'n / acquisition / young people / Nordbahnviertel / publicly accessible area
Keywords (GND)Stadtentwicklung / Zwischennutzung / Brachfeld / Jugendarbeit
URNurn:nbn:at:at-fhcw:1-2730 Persistent Identifier (URN)
Restriction-Information
 The work is publicly available
Files
,,Was Gstett'n in Großstädten bewirken können" Ein sozialräumlicher Blick auf eine nutzungsoffene Fläche im Ballungsraum Wien [22.74 mb]
Links
Reference
Classification
Abstract (German)

Diese Forschungsarbeit stellt die sogenannte Gstett'n am ehemaligen Nordbahnhof in Wien und den durch die Zugänglichkeit für Jugendliche entstehenden Nutzen in den Mittelpunkt. Als öffentlich zugängliche Brachfläche in einem Stadtentwicklungsgebiet widerfährt dem Gelände eine besondere Aufmerksamkeit durch Anrainer*innen, Expert*innen und Stadtforscher*innen. Mit Hilfe von leitfadengestützten Interviews mit Eltern, Expert*innen für offene Kinder- und Jugendarbeit und Stadtplanung sowie mit Jugendlichen als Expert*innen ihrer Lebenswelt, und gemeinsamen Begehungen wurden sozialräumlich relevante Daten erhoben und mit Hilfe der Themenanalyse ausgewertet. Eine Verflechtung der empirischen Ergebnisse mit Theorien und kongruenten Forschungsarbeiten führte zur Einsicht, dass Jugendliche an wilden, ungestörten Plätzen ohne erwachsene Anrainer*innen Selbstbestimmtheit und Autonomie erleben, und ihren Entdeckergeist ausleben können. Relevant für die sozialräumliche Sozialarbeit sind diese Erkenntnise, da auch stadtplanerisch Lobbyarbeit für Jugendliche und ihre Bedürfnisse praktiziert, und dabei bedacht werden sollte, dass diese in ihrer Entwicklung pädagogisch vertretbaren Risiken ausgesetzt werden dürfen.

Abstract (English)

This master thesis focuses on the Gstett'n at the former Nordbahnhof in Vienna and the benefits resulting from the accessibility of this area for young people. As a publicly accessible area in a city development zone, the site attracts special attention from residents, experts and city researchers. With the help of semi-structured interviews with with parents, experts for children's and youth work and urban design as well as with young people as experts of their lifeworld and joint inspections, relevant data was gathered and analyzed with the aid of subject analysis. An interweaving of the empirical results with theories and congruent research led to the realization that young people can experience self-determination and autonomy in wild, undisturbed places without adults and feel as explorers. This knowledge is relevant to social-area social work, since it is necessary to practice lobbying for young people with their special needs, and also allow them to experience a pedagogically justifiable manner of risk when playing.

Stats
The PDF-Document has been downloaded 10 times.