Bibliographic Metadata

Title
Flüchtlingskrise und was jetzt? : Über die Rolle von Sozialmarketing in neu gegründeten Initiativen der Wiener Flüchtlingshilfe. / vorgelegt von: Shanti Rigger
Additional Titles
Refugee crisis now what?The role of social marketing in start-up initiatives of refugee relief in Vienna.
AuthorRigger, Shanti
Thesis advisorZembaty, Andreas
Published2018
Descriptionix, 114 Blatt
Institutional NoteWien, FH Campus Wien, Masterarb., 2018
Date of SubmissionApril 2018
LanguageGerman
Document typeMaster Thesis
Keywords (DE)Flüchtlingshilfe / Qualitative Sozialforschung / Sozialmarketing / Sozialwirtschaft
Keywords (EN)Refugee relief / Qualitative social research / Social marketing / Social economy
Keywords (GND)!!!GESPERRT!!!Flüchtlingskrise / Soziomarketing
Restriction-Information
 The Document is only available locally
Links
Reference
Classification
Abstract (German)

Die vorliegende Masterarbeit beschäftigt sich mit in den Jahren 2015 und 2016 neu gegründeten Initiativen in der Wiener Flüchtlingshilfe und ihren Handlungskonzepten im Bereich Sozialmarketing. Basierend auf der theoretischen Auseinandersetzung in den Bereichen der Sozialwirtschaft und des Sozialmarketings wird mittels qualitativen Leitfadeninterviews erfasst, welche Rahmenbedingungen für die Initiativen zum Zeitpunkt der Gründung bestanden und mittels welcher Handlungsweisen sie auf Veränderungen reagiert haben. Dabei wird beleuchtet, welche Aspekte des Sozialmarketings hierbei bewusst oder unbewusst angewendet wurden, sowie, ob das Konzept des Sozialmarketings für die Initiativen als zielführend betrachtet werden kann.

Basierend auf den Ergebnissen kann festgehalten werden, dass der Bereich der Flüchtlingshilfe das Potenzial hat, durch die starken Veränderungen, deutlich zeigen zu können wie neue sozialwirtschaftliche Initiativen Marktnischen einnehmen. Des Weiteren wird der Einfluss von Gesellschaft und Politik auf die Rahmenbedingungen hervorgehoben und beleuchtet, wie soziale Organisationen sich diesbezüglich auf dem Markt positionieren und ihre Handlungslogiken bestimmen. Hierfür zeigt sich das ganzheitliche Konzept des Sozialmarketings als wertvoll. Zudem ermöglicht es sozialen Organisationen, im gesellschaftspolitischen Kontext strategisch zu agieren. Zugleich stellt sich die Frage, ob Sozialmarketing konzeptuell einfacher und den limitierten Ressourcen der Initiativen entsprechend gestaltet werden kann um die soziale Praxis noch gewinnbringender mitgestalten zu können.

Abstract (English)

This master thesis deals with methods of action in the field of social marketing applied by refugee relief initiatives in Vienna which were established in the years 2015 and 2016. By using qualitative guideline interviews and considering the fields of social economy and social marketing, this thesis outlines the framework conditions for the initiatives at the time of foundation and how they reacted to changes. Therefore, it is illuminated which aspects of social marketing were applied knowingly or unknowingly and whether the concept of social marketing could be rewarding for those initiatives.

Based on the results, it can be said that the field of refugee relief bears, due to essential changes, the potential of showing how socio-economic initiatives occupy market niches. It further highlights the influence of society and politics on the parameters that set the base for social services to determine their market position and concepts of action. Hence the holistic concept of social marketing can be referred to as valuable, because it is capable of illuminating all significant aspects and delivers patterns to strategically act in the socio-political context. Concurrently the question arises whether the concept of social marketing could be conceptualised more easy and compliant with initiatives resources being limited, to help shape social practice in order to be more advantageous.