Bibliographic Metadata

Title
Konzepte Integrierter Kommunikation und deren Anwendbarkeit auf eine dachverbandsähnliche Struktur im NPO-Bereich unter Berücksichtigung der Sicht der Vertreter_innen der Bundesländer am Beispiel bOJA Bundesweites Netzwerk Offene Jugendarbeit / vorgelegt von: Verena Fabris
Additional Titles
Concepts of Integrated Marketing Communication and its applicability to non profit umbrella organisations using the example of bOJA Centre of competence for Open Youth Work, taking into account the view of its regional organisations D
AuthorFabris, Verena
Thesis advisorTschabuschnig, Ina
Published2018
Description110 Seiten
Institutional NoteWien, FH Campus Wien, Masterarb., 2018
Date of SubmissionApril 2018
LanguageGerman
Document typeMaster Thesis
Keywords (DE)Organisationskommunikation / Integrierte Kommunikation / Non-Profit-Organisation
Keywords (EN)Organisational Communication / Integrated Marketing Communication / Non Proift Organisation
Keywords (GND)Jugendarbeit / Jugendpolitik / Vernetzung
URNurn:nbn:at:at-fhcw:1-2920 Persistent Identifier (URN)
Restriction-Information
 The work is publicly available
Files
Konzepte Integrierter Kommunikation und deren Anwendbarkeit auf eine dachverbandsähnliche Struktur im NPO-Bereich unter Berücksichtigung der Sicht der Vertreter_innen der Bundesländer am Beispiel bOJA Bundesweites Netzwerk Offene Jugendarbeit [2.69 mb]
Links
Reference
Classification
Abstract (German)

Das Konzept der Integrierten Kommunikation, das im deutschsprachigen Raum vor allem vom Wirtschaftswissenschaftler Manfred Bruhn ausgearbeitet wurde, geht davon aus, dass Kommunikationsziele am besten erreicht werden, wenn Kommunikationsmethoden und -ziele auf einander abgestimmt sind, um für die Zielgruppen der Kommunikation ein möglichst einheitliches Erscheinungsbild der Organisation zu vermitteln. Während dieses Konzept in Profit-Unternehmen zunehmend umgesetzt wird, verwenden es Non-Profit-Organisationen sehr selten, um mit ihren Klient_innen, Stakeholdern oder einer breiteren Öffentlichkeit zu kommunizieren.

Anhand der dachverbandsähnlichen Organisation „bOJA Bundesweites Netzwerk Offene Jugendarbeit“ wurde aufgezeigt, inwiefern Integrierte Kommunikationsmethoden zur Erreichung der Kommunikationsziele beitragen können. In den Blick genommen wurde hierbei insbesondere die Sichtweise der Vertreter_innen der Landesorganisationen.

Konstatiert werden kann, dass das Konzept der Integrierten Kommunikation in Hinblick auf die spezifischen Bedingungen von NPOs und insbesondere von Dachverbänden adaptiert werden muss.

Das Methodenset inkludierte eine Literaturanalyse, eine Dokumentenanalyse und teilstrukturierte Expert_innen-Interviews mit externen sowie internen Stakeholdern.

Abstract (English)

The approach of integrated marketing communication claims that communication goals are best achieved by using different well-coordinated methods in order to obtain a coherent appearance of an organisation. In the German-speaking region the economic scientist Manfred Bruhn primarily elaborated the concept. Whereas this concept is increasingly implemented in for profit organisations, non-profit organisations very seldom use it to communicate with their clients, stakeholders and a wider public.

The umbrella organisation “bOJA Bundesweites Netzwerk Offene Jugendarbeit” served as an example to show how integrated marketing communication could help to improve communication taking into account the view of its regional organisations.

It can be stated that the concept of integrated marketing communication has to be adapted to the special conditions of NPOs, especially umbrella organisations.

A multidimensional methodical approach included a literature analysis, a document review and semi-structured expert interviews.

Stats
The PDF-Document has been downloaded 14 times.
License
CC-BY-License (4.0)Creative Commons Attribution 4.0 International License