Bibliographic Metadata

Title
Implikationen auf klassische Modelle des Veränderungsmanagements speziell für projektfinanzierte sozialwirtschaftliche Organisationseinheiten. Eine qualitative Arbeit anhand zweier österreichischer Sozialträgerorganisationen. / vorgelegt von: Melanie Windbüchler
Additional Titles
Implications for conventional models of change management specifically for additional funds payed organisations
AuthorWindbüchler, Melanie
Thesis advisorRuss, Astrid
Published2018
DescriptionIX, 110 Blatt
Institutional NoteWien, FH Campus Wien, Masterarb., 2018
Date of SubmissionApril 2018
LanguageGerman
Document typeMaster Thesis
Keywords (DE)Non-Profit Organisation / Projektfinanzierung / Veränderungsmanagement
Keywords (EN)non profit organization / project finance / change management
Keywords (GND)Nonprofit-Bereich / Projektfinanzierung / Change Management
URNurn:nbn:at:at-fhcw:1-3054 Persistent Identifier (URN)
Restriction-Information
 The work is publicly available
Files
Implikationen auf klassische Modelle des Veränderungsmanagements speziell für projektfinanzierte sozialwirtschaftliche Organisationseinheiten. Eine qualitative Arbeit anhand zweier österreichischer Sozialträgerorganisationen. [1.99 mb]
Links
Reference
Classification
Abstract (German)

Aufgrund der immer dynamischer werdenden gesellschaftspolitischen Umwelten von Non-Profit Organisationen sind diese immer häufiger gezwungen dem Anpassungsdruck gerecht zu werden. Deswegen bedarf es zunehmender Veränderungsarbeit in sozialwirtschaftlichen Organisationen.

Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit dem Spezifikum einer projektfinanzierten Organisation und den Schwierigkeiten vor und während eines Veränderungsprozesses. Dabei findet eine ausführliche Auseinandersetzung mit drei klassischen Modellen des Veränderungsmanagements sowie einem Praxismodell statt. Vorannahme zu Beginn der Arbeit war, dass die theoretischen Modelle als wegweisende Grundlage für einen Veränderungsprozess in projektfinanzierten Organisationen agieren können, jedoch Anpassungen an die jeweilige Situation zu erfolgen haben.

Deshalb wurde in einer empirischen Untersuchung erforscht, welchen Implikationen von Modellen des klassischen Veränderungsmanagements es speziell für projektfinanzierte Organisationen bedarf. Die theoretischen Grundlagen wurden um die verbalen Daten, die durch ExpertInneninterviews erhoben wurden, ergänzt und mittels qualitativer Inhaltsanalyse nach Gläser und Laudel (2004) ausgewertet.

Die Ergebnisse zeigen, dass Modifizierungen vor allem im Bereich der emotionalen Ebene und im Bereich der Finanzierung notwendig werden, grundsätzlich aber die klassischen Modelle zur Prozessunterstützung herangezogen werden können.

Abstract (English)

Due to more dynamic socio-political environments and consequently, the permanent pressure to adopt, internal change processes of non-profit organizations are required.

Therefore this thesis provides an analysis of change processes in project funded non-profit organizations. Literature on change management has focused almost entirely on commercial enterprises. The aim of this thesis was to show implications for conventional models of change management specifically for project funded organizations.

The research process began with the presentation of theoretical foundations. Subsequently the theories were contrasted to each other and supplemented with verbal data from expert interviews. The sample for the interviews was selected from experts of organizations who realised a change process within the last few years. This data were analysed by means of qualitative content analysis in accordance to Gläser and Laudel.

Our finding can be summarized as follows: Basically conventional models of change management can be consulted as process support in project funded organization. Nevertheless, slight modifications in sectors of emotional level and financing would be advantageous.

Stats
The PDF-Document has been downloaded 10 times.