Bibliographic Metadata

Title
Soziale Kompetenz in der Physiotherapie-Ausbildung: eine praxisorientierte Analyse eines Studierendenjahrganges der FH Campus Wien / vorgelegt von: Katarina Sadovnik
Additional Titles
Social competences in the academic training of physiotherapy: a case study at the FH Campus Wien
AuthorSadovnik, Katarina
Thesis advisorHager, Christina ; Stelzhammer, Christine
Published2018
Descriptionix, 193 Seiten
Institutional NoteWien, FH Campus Wien, Masterarb., 2018
Date of SubmissionMay 2018
LanguageGerman
Document typeMaster Thesis
Keywords (DE)Physiotherapieausbildung / Soziale Kompetenzen / Qualitative und Quantitative Umfrage
Keywords (EN)academic training in physiotherapy / social competences / qualitative and quantitative survey
Keywords (GND)Sozialkompetenz / Studium / Kommunikationstraining
URNurn:nbn:at:at-fhcw:1-2865 Persistent Identifier (URN)
Restriction-Information
 The work is publicly available
Files
Soziale Kompetenz in der Physiotherapie-Ausbildung: eine praxisorientierte Analyse eines Studierendenjahrganges der FH Campus Wien [1.89 mb]
Links
Reference
Classification
Abstract (German)

Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit der beobachtbaren Weiterentwicklung der sozialen Kompetenzen von Physiotherapiestudierenden der FH Campus Wien. Um den Anforderungen des Berufes gerecht zu werden, vermittelt der Bachelorstudiengang Physiotherapie neben Fach- und Methodenkompetenz auch Sozialkompetenz. Da soziale Fähigkeiten und Fertigkeiten nur am kompetenten Handeln erkennbar werden, stellt sich die Frage, wie sich eine Weiterentwicklung der sozialen Kompetenz durch die intendierte Förderung im Physiotherapiestudium zeigt.

Einem qualitativem „Mixed-Method“-Forschungsdesign entsprechend, wurde eine Fragebogenerhebung unter 69 Studierenden des Jahrganges PT18 sowie Interviews mit sechs dieser Studierenden am Ausbildungsende und acht Lehrenden des Studienganges Physiotherapie durchgeführt.

Das Ziel der Arbeit war es darzustellen, inwiefern die Studierenden ihre sozialen Kompetenzen im Laufe des Physiotherapiestudiums verändern konnten und woran eine Weiterentwicklung aus Sicht der Studierenden und der Lehrenden erkennbar ist.

Zusammenfassend konnte festgestellt werden, dass es bei den Studierenden zur deutlichen Steigerung in 42 sozialen Kompetenzen kam, was sich in weiterer Folge in einem selbstbewussteren Verhalten der Studierenden, einem selbstsichereren Umgang mit unterschiedlichen Menschen, im Auftreten und der Selbstpräsentation der Studierenden zeigte. Darüber hinaus konnte eine Weiterentwicklung an Veränderungen der Körperlichkeit, verbesserte manuelle Fähigkeiten, ein strukturiert prozesshaftes Vorgehen beim physiotherapeutischen Handeln sowie eine gesteigerte Selbstreflexionsfähigkeit ausgemacht werden. Schließlich verfügen die Studierenden am Ausbildungsende über erweiterte Kompetenzen im Bereich der Kommunikation, im Geben und Annehmen von Feedback bzw. Kritik und können allgemein in Konfliktsituationen besser agieren.

Abstract (English)

This master thesis addresses the acquirement and extension of social competences (i.e. interpersonal skills) in the course of the physiotherapy education at the University of Applied Sciences, Vienna, Austria (FH Campus Wien). As social competences manifest in practice only, this thesis focuses on the question to what extent the development of social competences may be enhanced by deliberate support during the education.

In order to collect relevant data to answer this question, I applied a mixed method research consisting of data stemming from a quantitative survey among 69 students of the 2018 class, qualitative interviews with six students of the graduating class and eight lecturers.

The results showed that students distinctly increased 42 social competences. This increase led on to a steadier self-confident attitude of the students in general as well as in the contact with diverse groups of clients. Moreover, the students were able to improve their manual abilities, to organize their physiotherapeutic processes, to enhance their self-reflexive capacities and to elaborate their skills to detect physical changes. Besides the improvement of social competences, the graduates could refine their communicational skills, the practice of constructive criticism and their attitude towards conflict.

Stats
The PDF-Document has been downloaded 4 times.