Titelaufnahme

Titel
Einsatz des Robotersystems NAO in der Ergotherapie bei autistischen Kindern in Österreich : - Ein Literaturreview und eine qualitative Erhebung
Weitere Titel
Usage of the robot NAO in occupational therapy for children with ASD in Austria- A Scoping Review and a qualitative study
AutorInnenMüllauer, Viktoria
GutachterWerner, Franz ; Stamm, Tanja
Erschienen2018
Umfangviii, 97 Blatt
HochschulschriftWien, FH Campus Wien, Masterarb., 2018
Anmerkung
vorgelegt von: Viktoria Müllauer
Datum der AbgabeJuli 2018
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (DE)Autismus Spektrum Störung / Ergotherapie / Roboter / NAO / Socially assistive robotics
Schlagwörter (EN)autism spectrum disorder / occupational Therapy / robotic / NAO / socially assistive robotics
Schlagwörter (GND)Ergotherapie / Robotik / Autismus
URNurn:nbn:at:at-fhcw:1-3360 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Einsatz des Robotersystems NAO in der Ergotherapie bei autistischen Kindern in Österreich [2.03 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

1 von 160 Kindern ist von Autismus betroffen und bedarf einer therapeutischen Behandlung (WHO, 2017). Durch den technischen Fortschritt werden zunehmend Studien mit „sozial-assistierenden Roboter“, als unterstützende Therapiemaßnahme durchgeführt. Diese Arbeit fokussiert sich auf Möglichkeiten und Grenzen des Einsatzes des Robotersystems NAO in der Ergotherapie bei autistischen Kindern in Österreich.

Es wurde ein Scoping Review bestehend aus 14 Interventionsstudien über NAO der Jahre 2007-2017 mittels einer Meshtermsuche in Pubmed, CINAHL und ergotherapeutischen Fachzeitschriften erstellt. Als weiterer Schritt wurden zwei Diskussionsrunden mit je zwei Ergotherapeutinnen und ein Einzelinterview durchgeführt. Um gezieltere Ergebnisse zu erhalten, fand ergänzend ein Expertinneninterview mit einer Therapeutin mit Erfahrung über Therapierobotik statt. Die Ergotherapeutinnen wiesen mindestens ein halbes Jahr Berufserfahrung mit autistischen Kindern auf. In den Diskussionsrunden wurden vier Interventionsvideos von NAO präsentiert und anschließend reflektiert. Die inhaltliche Auswertung fand nach der „Thematischen Analyse“ (Braun & Clarke, 2006) statt.

Die Ergebnisse dieser Arbeiten bestätigen zwar das große Interesse bei autistischen Kindern, für eine vollständige Implementierung fehlen jedoch noch Evidenzen betreffend eines erfolgreichen Alltagstransfers. Auch Bedenken bezüglich einer Reduktion der Mensch-zu-Mensch-Interaktion sind zu beachten. NAO könnte in Zukunft in verschiedene ergotherapeutische Therapiemethoden, als Ritual, Motivator, Anleiter oder Zwischenelement, genützt werden. Je nach Zielgruppe, Therapieziel und Therapiemaßnahme könnte NAO individuell seinen Einsatz finden.

Resümierend kann gesagt werden, dass Potential in der robotergestützten Therapie steckt. Es ist wichtig zu wissen, dass NAO eine/n TherapeutIn bzw. eine Mensch-zu-Mensch Interaktion nicht ersetzen kann. Um den Roboter in Zukunft effizient einsetzen zu können, bedarf es jedoch an weiterer Forschung bezogen auf die Durchführung von Langzeitstudien und Studien über den Alltagstransfer.

Zusammenfassung (Englisch)

1 in 160 children has been diagnosed with autism spectrum disorder (WHO, 2017). Due to technical progress "social assisting robots" are used as a new treatment tool. The aim of this master thesis was to explore the possibilities and limitations of the use of the robot system NAO in occupational therapy in autistic children in Austria.

Firstly, a scoping review consisting of 14 intervention studies with NAO from 2007-2017 was performed by a mesh term search in different databases. Furthermore, two expert discussions each with 2 occupational therapists and one individual interview were conducted. In order to obtain more targeted results, an expert interview with a therapist with experience with robots was added. The occupational therapists had at least half a year of professional experience with autistic children. Within the discussion groups and the individual interview 4 videos of NAO were presented. The interviews were analysed using a thematic analysis (Braun & Clarke, 2006).

The results show, that in the future it could be possible to integrate NAO in some occupational therapy concepts. Depending on the therapy goal, target group and therapeutic intervention the robot can be used as a ritual, motivator or intermediate element. However, there are also some critical factors like the little knowledge about a generalisation in real life. The obsession of the children with the robot is a critical fact, too.

In summary, it can be said that robot-assisted therapy has potential, but there is still too little evidence for an implementation. It is important to know, that NAO cannot replace a therapist or a real interaction. In order to get more information about how NAO can be used efficiently there is a strong need for further studies.

Statistik
Das PDF-Dokument wurde 13 mal heruntergeladen.