Titelaufnahme

Titel
Evaluierung der Einsatzmöglichkeiten des Apple HomeKit für AAL Use Cases / vorgelegt von Clemens Wittholm
Weitere Titel
Evaluation of the Possibilities of Apple HomeKit for AAL-Usage
AutorInnenWittholm, Clemens
GutachterWerner, Franz ; Wimmer, Hubert
Erschienen2018
Umfangxv, 79 Seiten : Illustrationen
HochschulschriftWien, FH Campus Wien, Masterarb., 2018
Datum der AbgabeSeptember 2018
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (DE)AAL / Apple / CareKit / HomeKit / HealthKit / ResearchKit / Smartphone / Smart Home
Schlagwörter (EN)AAL / Apple / CareKit / HomeKit / HealthKit / ResearchKit / Smartphone / Smart Home
Schlagwörter (GND)Gebäudeleittechnik / Apple <Marke>
URNurn:nbn:at:at-fhcw:1-3717 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Evaluierung der Einsatzmöglichkeiten des Apple HomeKit für AAL Use Cases [6.42 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Active and Assisted Living (AAL) Umgebungen und Smart Homes nehmen an Verbreitung zu, wie es auch in vielen Internet of Things (IoT) Themen diskutiert und erforscht wird. Als Hauptantriebsfaktor gilt die Verbesserung der Lebensqualität von Menschen mit chronischen Krankheiten oder Behinderungen und der Aufenthalt im eigenen Zuhause für pflegebedürftige, ältere Menschen zu verlängern. Als Frontend-Plattform bieten sich proprietäre oder Android-basierte Systeme an. Apples iOS kam für diese Anwendungsgebiete bisher nur begrenzt in Frage, weil das restriktive Betriebssystem und die Abschirmungen der Apps vor dem Betriebssystem (Sandboxing) nur wenig individuelle Implementierungen zulässt.

2017 wurde Apples System zur Heimautomatisierung HomeKit für nicht kommerzielle Nutzung und damit auch für Forschungen im AAL-Bereich geöffnet. Anhand der Entwicklung eines Prototyps und Literaturrecherche wurden die Einsatzmöglichkeiten des Apple Ökosystems für AAL-Use Cases evaluiert.

Die Implementierung proprietärer Hardware war dabei ohne Probleme möglich. Eine Vielzahl von AAL-Kategorien können mit HomeKit oder Apps umgesetzt werden.

Um mögliche Verhaltensmustererkennung zu ermöglichen, wurden Möglichkeiten gesucht Aktivitäten vorhandener HomeKit-Sensoren lückenlos auszulesen. Es gibt keinen offiziellen Weg für diese Aufgabe, und Apples strenge Regeln zum Wohle der Privatsphäre der Kunden erschweren diese zusätzlich. Derzeit lassen sich ausschließlich mit einer eigens entwickelten iOS App die HomeKit-Aktivitäten protokollieren, solange die App geöffnet ist. Weitere Möglichkeiten wurden recherchiert und deren Limitationen erläutert. Für den Einsatz bei der Zielgruppe zuhause sind diese Lösungen zurzeit nicht praktikabel umsetzbar.

Apples Datenbank für Gesundheitsmesswerte Health, das neue Framework für medizinische Umfragen und Forschungen ResearchKit und das Framework für Patienten-Apps CareKit würden sinnvolle und wertvolle Erweiterungen für AAL-Gesamtpakete darstellen und könnten durch die aktive Involvierung der Benutzer die Akzeptanz der technischen Lösungen erhöhen.

Aufgrund der schnellen Entwicklungen im Smartphone und Smart Home Bereich werden weitere Evaluierungen vorgeschlagen, da diese Arbeit ein umfangreiches Potenzial des Apple Ökosystems im AAL-Bereich aufzeigt.

Zusammenfassung (Englisch)

Active and Assisted Living (AAL) environments and smart homes are becoming more common, as discussed and explored in many Internet of Things related topics. The main goal is to improve the quality of life of people with chronic diseases or disabilities, and to extend the possibility for elderly to stay in their own home as long as possible. Usually the frontend platform is a proprietary or Android-based system. So far Apple's iOS has been limited for these applications, due to their restrictive operating and firewall system (sandboxing), which limits the creative potentials.

In 2017, Apple's home automation system HomeKit gained additionally a non-commercial use option and thus research in the AAL area has become possible. Based on the development of a prototype and literature research, the possible uses of the Apple ecosystem for AAL use cases were evaluated.

The implementation of proprietary hardware was possible, without any problems. A large variety of AAL categories may be implemented with HomeKit or Apps.

In order to enable behaviour pattern recognition, possibilities were examined to read out activities of commercial HomeKit sensors. There is no official solution by Apple, nor were other practicable ways found to implement activity-logging, primarily due to Apple's tight policy, benefitting the customers privacy. Currently, only with a specially developed iOS app, HomeKit-activity-logging is possible, while the app is active. Further possibilities were researched and given limitations explained. Involving end-users, these solutions are currently not practicable.

Health Apples approach for storing health-related Data, the new framework for Medical Surveys and Research ResearchKit and the framework for Apps for Patients CareKit are considered a useful and valuable addition to some AAL implementation which could increase the acceptance of technical solutions by actively engaging users.

Due to the rapid developments in the smartphone and smart-home sector, further evaluations are proposed, as this work demonstrates a considerable potential of the Apple ecosystem in the AAL environment.

Statistik
Das PDF-Dokument wurde 12 mal heruntergeladen.
Lizenz
CC-BY-Lizenz (4.0)Creative Commons Namensnennung 4.0 International Lizenz