Titelaufnahme

Titel
Effekte kontinuierlicher professioneller Pflegeberatung und -begleitung am Beispiel mobiler Palliativpflege / vorgelegt von: Karin Waniek
Weitere Titel
The impacts of continous advanced nursing counseling and monitoring using the example of mobile palliative nursing
AutorInnenWaniek, Karin Maria
GutachterSchuh, Brigitte ; Schweiger, Sabine
Erschienen2018
Umfangx, 132 Blatt
HochschulschriftWien, FH Campus Wien, Masterarb., 2018
Datum der AbgabeSeptember 2018
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (DE)Auswirkungen professioneller Pflegeberatung / chronische Erkrankungen / Palliativversorgung
Schlagwörter (EN)Advanced Practice Nursing / Advanced Nursing Counseling / counseling and impacts / chronic care management / palliative care
Schlagwörter (GND)Pflegeberatung / Palliativpflege
URNurn:nbn:at:at-fhcw:1-4136 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Effekte kontinuierlicher professioneller Pflegeberatung und -begleitung am Beispiel mobiler Palliativpflege [0.51 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Diese Arbeit befasst sich mit den Auswirkungen der professionellen kontinuierlichen Pflegeberatung und begleitung am Beispiel der mobilen Palliativpflege. Ein höherer Altersdurchschnitt in der österreichischen Bevölkerung und die dadurch bedingte Zunahme chronischer Erkrankungen wie Krebs, dementiellen Erkrankungen oder kardialer Dekompensation stellen das österreichische Gesundheitssystem vor komplexe Herausforderungen. Zudem ist ein Wandel der Gesundheitsversorgung in Richtung „ambulant vor stationär“ zu beobachten. Hinsichtlich einer suffizienten ambulanten Versorgungsstrategie, die gleichzeitig qualitativ wertvoll und finanziell tragbar sein soll, bedarf es der Anpassung der Versorgungsleistungen oder der Entwicklung neuer Versorgungsmodelle. In der Literatur wird hierzu empfohlen, patientInnenzentriert, bedarfs- und ressourcenorientiert in multidisziplinären Teams zu arbeiten. Die verschiedenen Professionen sollten auf gleichwertiger Ebene agieren.

In der palliativen Betreuung von TumorpatientInnen ist dies üblich. Das lässt den Rückschluss zu, dass ein Übernehmen des Modells der Palliativversorgung die langwierige Konzeption neuer Modelle zur Versorgung multimorbider und chronisch kranker Menschen vereinfachen könnte. Dem wurde anhand einer theoretischen und empirischen Bearbeitung nachgegangen. Die Ergebnisse zeigen einen deutlichen Bedarf an veränderten Versorgungskonzepten. Vor allem pflegende Zugehörige profitieren von kontinuierlicher professioneller Beratung und Begleitung. Krankenhausaufenthalte der Erkrankten werden in den durchgeführten Interviews als deutlich reduziert wahrgenommen.

Zusammenfassung (Englisch)

thesis deals with the impacts of continuous advanced nursing counseling

and monitoring using the example of mobile palliative nursing.

An increasing average age within the Austrian population and the thereby

caused rise of chronic diseases like cancer, demented illness or chronic heart

failure are challenging the Austrian health care system in rather complex way.

Furthermore one can notice the change to ‘ambulant first and reducing the

‘inpatient way of nursing. Concerning the sufficient ambulant strategy of patient-

centred care which has to be valuable regarding the quality standards

and affordable at the same time, there is a need of adjusting the patientcentred

care and developing new caring schemes. Referring scientific literature

recommends acting in a patient-focussed and demand-oriented way just

in order to have an eye on the resources. All this should be managed within

multi disciplinary teams. All the several professions should work at equal levels.

It is common to proceed this way in palliative nursing concerning tumour patients.

This leads to the conclusion that adoption of the palliative nursing

scheme could affect the simplification of protracted new conceptions in order

to nurse multi morbid and chronically ill people. Things were looked into on

the basis of theoretic and empiric research. The outcome shows a significant

necessity of change for concepts regarding medical supply. Continuous professional

guidance and advice enable caring relatives lots of benefits. Corresponding

interviews show that hospital stays are perceived significantly reduced.

Statistik
Das PDF-Dokument wurde 7 mal heruntergeladen.