Titelaufnahme

Titel
Die innerbetriebliche Fortbildung in einem österreichischen Schwerpunktkrankenhaus : Aspekte des Lerntransfers aus Sicht der pflegerischen Bereichsleitung / vorgelegt von: Angéla Cohen
Weitere Titel
In-service training in an Austrian general hospitalAspects of learning transfer from the point of view of nursing division leaders
AutorInnenCohen, Angela Alexandra
GutachterHolub, Ferdinand ; Schweiger, Sabine
Erschienen2018
Umfang113 Blatt
HochschulschriftWien, FH Campus Wien, Masterarb., 2018
Datum der AbgabeSeptember 2018
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (DE)Pflege / pflegerische Bereichsleitung / innerbetriebliche Fortbildung / Lerntransfer
Schlagwörter (EN)Nursing / nursing division leaders / in-service training / learning transfer
Schlagwörter (GND)Personalentwicklung / Weiterbildung
Zugriffsbeschränkung
 Das Dokument ist ausschließlich in gedruckter Form in der Bibliothek vorhanden.
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die Institutionen des Wiener Krankenanstaltenverbundes (KAV) begegnen den Anforderungen des stetigen Wandels im Gesundheitsbereich und dem daraus erwachsendem kontinuierlichen Qualifizierungsbedarf des Pflegepersonals, mit Bildungsmaßnahmen wie beispielsweise der innerbetrieblichen Fortbildung. Dies dient der Aufrechterhaltung und Erweiterung pflegerischer Kompetenzen im Hinblick auf die Gewährleistung qualitativ hochwertiger Betreuung der Patientinnen und Patienten. Die Gestaltung und Organisation dieser Personalentwicklungsprozesse obliegen den pflegerischen Bereichsleitungen der jeweiligen Standorte. Das Ziel innerbetrieblicher Fortbildungen stellt der Transfer der Lerninhalte in das Arbeitsumfeld dar.

Gegenstand vorliegender empirischer Untersuchung ist die Darstellung jener Abläufe, nach welchen pflegerische Bereichsleitungen den Lerntransfer ermitteln, beurteilen und evaluieren. Entsprechend dem qualitativen Forschungsdesign sind sieben Expertinnen- und Experteninterviews mit pflegerischen Bereichsleitungen durchgeführt und in Anlehnung an die zusammenfassende Inhaltsanalyse nach Mayring (2010) ausgewertet. Aufgrund der Analyse ergeben sich vier Kategorien, die zur Beantwortung der Forschungsfragen herangezogen sind. Die Forschungsergebnisse stellen die Gestaltung der innerbetrieblichen Fortbildungsmaßnahmen in einem Schwerpunktkrankenhaus des KAV, die von den pflegerischen Bereichsleitungen determinierten Einflussfaktoren auf den Lerntransfer sowie die dafür eingesetzten Analyseinstrumente dar.

In Gegenüberstellung der Forschungsergebnisse mit der Literatur zeigt sich Entwicklungspotential zur Förderung des Lerntransfers im Bereich des Lernfeldes durch dessen didaktisch-methodische Gestaltung sowie weiterer Forschungsbedarf im Hinblick auf lerntransferfördernde Merkmale des Trainingspersonals

Zusammenfassung (Englisch)

The institutions of the Vienna Hospital Association (KAV) meet the requirements arising from constant change in the health sector and the resulting need for continuous qualification of nursing staff, with educational measures such as in-service training. This serves to maintain and expand nursing competencies with a view to ensuring high-quality patient care. The design and organization of personnel development processes are the responsibility of the nursing division leaders of the respective locations. The aim of in-service training is the transfer of learning content into the work environment.

The subject of the present empirical investigation is the presentation of the processes according to which nursing division leaders determine, assess and evaluate learning transfer. In accordance with the principles of qualitative research design, seven expert interviews are conducted with nursing division leaders and evaluated based on the summary content analysis approach introduced by Mayring (2010). Based on the analysis, four categories are used to answer the research questions. The research results present the design of the in-service training measures in a general hospital of the KAV, the influencing factors on the learning transfer determined by nursing division leaders as well as the analytical instruments used for this purpose.

Comparison of the research results with the literature highlights development potential for the promotion of learning transfer in the learning field through its didactic-methodical design as well as further research needs for learning transfer-promoting characteristics of the training staff