Bibliographic Metadata

Title
Theorie-Praxis-Transfer förderliche und hemmende Faktoren in der Praxisanleitung / vorgelegt von: Paulina Drahohs-Wieczorek
Additional Titles
Theory-Practice-Transfer beneficial and inhibitory factors for the transfer of knowledge from theory into practice at guidance of trainees in healthcare and nursing
AuthorDrahohs-Wieczorek, Paulina
Thesis advisorKnecht, Harald ; Schweiger, Sabine
Published2018
Descriptionix, 158 Blatt
Institutional NoteWien, FH Campus Wien, Masterarb., 2018
Date of SubmissionSeptember 2018
LanguageGerman
Document typeMaster Thesis
Keywords (DE)Praxisanleitung / Theorie-Praxis-Transfer / didaktische Methoden in der Praxisanleitung / Anleitung in der Gesundheits- und Krankenpflege
Keywords (EN)guidance of trainees in healthcare and nursing / theory practice gap / transfer of knowledge from theory into practice
Keywords (GND)Krankenpflege / Pflegepersonal / Praktikum
URNurn:nbn:at:at-fhcw:1-4164 Persistent Identifier (URN)
Restriction-Information
 The work is publicly available
Files
Theorie-Praxis-Transfer förderliche und hemmende Faktoren in der Praxisanleitung [2.48 mb]
Links
Reference
Classification
Abstract (German)

Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit Faktoren, die den Theorie-Praxis-Transfers in der Praxisanleitung, im Rahmen der Ausbildung von Gesundheits- und Krankenpflegepersonen beeinflussen.

Ein erfolgreiches Zusammenspiel theoretischer und praktischer Ausbildung ist für die Sicherstellung gut ausgebildeter und handlungskompetenter Pflegepersonen essentiell. Durch die hohe Anforderung, welche die Vernetzung theoretischer und praktischer Inhalte im Rahmen der Ausbildung mit sich bringt, sind Studierende und Lernende der Gesundheits- und Krankenpflege vor große Herausforderungen gestellt. Besondere Herausforderungen stellen die Umsetzung und der Transfer des theoretisch erlernten Wissens in die Pflegepraxis dar. Praxisanleiterinnen und Praxisanleitern kommt hierbei eine wichtige Rolle zu.

Das Ziel der vorliegenden Masterarbeit ist es, die Vorgehensweisen von Praxisanleiterinnen und Praxisanleitern in der Anleitung von Praktikantinnen und Praktikanten, fokussiert auf den Theorie-Praxis-Transfer darzustellen, sowie die häufigsten hierbei auftretenden Problemfelder, als auch förderlichen Faktoren aufzuzeigen.

Für die Beantwortung der Forschungsfragen wurde zunächst eine Literaturrecherche ausgeführt. Um die Forschungsfrage ausführlich zu bearbeiten, wurde nachfolgend ein qualitativer Forschungsansatz gewählt. Begründet wird dieses Vorgehen in der Absicht, die individuellen Erfahrungen und Sichtweisen der erforschten Zielgruppe zu erfassen. Hierfür wurde von der Verfasserin die Methode der problemzentrierten leitfadengestützten Interviewführung gewählt. Um die gewonnenen Daten zu analysieren und auszuwerten, wurde die qualitative Inhaltsanalyse nach Mayring angewendet.

Aus der Literatur, als auch durch die erfolgte Erhebung zeigte sich, dass die Sicherung einer adäquaten Anleitung und ein erfolgreicher Theorie-Praxis-Transfer mehr zeitliche Ressourcen erfordert. Die Freistellung von Praxisanleiterinnen und Praxisanleitern für die Ausübung der Anleitung, wäre ein wichtiger Schritt für eine Qualitätsverbesserung von Anleitungsprozessen und somit der Ausbildungsqualität zukünftigen Gesundheits- und Krankenpflegepersonals. Ferner wäre eine Vereinheitlichung der Weiterbildung von Praxisanleiterinnen und Praxisanleitern wünschenswert, um Qualitätsunterschiede zu mindern und Anleitungsprozesse einheitlicher gestalten zu können. Auch ist es wünschenswert, dass Praxisanleiterinnen und Praxisanleiter vermehrt in Entscheidungsprozesse betreffend Praxisanleitung eingebunden werden.

Abstract (English)

This paper addresses beneficial and inhibiting factors that influence the theory practice transfer in practice guidance of healthcare and nursing students.

A successful transfer of knowledge from theory into practice is essential for ensuring well-educated and competent nurses.

The combination of theoretical and practical contents of nursing education challenges not only students of health and nursing, but also their practical guides.

A very important part in nursing education is the implementation and transfer of theoretical knowledge into practice. Practical guides play a very important role in the process of closing the gap between theory and practice knowledge.

This master thesis deals with the approach of practical guides in the instruction of trainees with focus on the theory-practice gap and identifies the most common problems as well as beneficial factors in the process of guidance of trainees in healthcare and nursing.

Therefore professional literature as well as current international research has been used as information sources.Furthermore a qualitative research study was chosen with the intention to capture experiences and individual perspectives of practical guides of nursing students. For this purpose, the author chose the method of problem-centered guideline-based interviewing. In order to analyze and evaluate the results of the interviews, the qualitative content analysis according to Mayring was used.

The identified disturbing factors contains too little time resources and integration of the guidance in daily working routine. In order to secure adequate guidance and a successful theory practice transfer, more time resources are needed.

Furthermore, an exemption of practitioners for the practice of guidance would be an important step to improve the quality of the guidance processes and increase the quality of education of future healthcare and nursing staff. In addition, it would be desirable to standardize the education of practical trainers in order to reduce differences in quality and to be able to design guidance of nursing students more uniformly. It is also recommended to involve practice instructors in decision-making processes relating to practical instruction of nursing students.

Stats
The PDF-Document has been downloaded 6 times.