Titelaufnahme

Titel
Bleibemotivation der Pflegepersonen auf der Intensivstation - Implikation für die Führungsposition / vorgelegt von: Bernadette Haimel
Weitere Titel
Motivation of nursing staff to stay in the intensive care unit - Implication for the leadership position
AutorInnenHaimel, Bernadette
GutachterPfeifer-Rabe, Marlene ; Lilgenau, Anneliese
Erschienen2018
UmfangVIII, 117 Blatt
HochschulschriftWien, FH Campus Wien, Masterarb., 2018
Datum der AbgabeSeptember 2018
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (DE)Bleibemotivation / Intensivstation / Mitarbeiterinnenbindung und Mitarbeiterbindung / Führungskraft
Schlagwörter (EN)motivation to stay / intensive care unit / staff retention / leader
Schlagwörter (GND)Pflegepersonal / Pflegemanagement / Arbeitskräftemangel
URNurn:nbn:at:at-fhcw:1-4237 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Bleibemotivation der Pflegepersonen auf der Intensivstation - Implikation für die Führungsposition [1.23 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Hintergrund: Die Problematik des Pflegenotstands, der in den folgenden Jahren aufgrund der demographischen Entwicklung gegenwärtig ist, stellt für das Pflegemanagement eine Herausforderung dar. Zusätzlich zum Mangel ist der Konflikt um qualifiziertes Intensivpersonal stark debattiert. Für die Führungskräfte treten dadurch die Bleibemotivation des Pflegepersonals und die Personalbindung in den Mittelpunkt.

Ziel: Ziel dieser Masterarbeit ist es, die Mitarbeiterinnenbindung und Mitarbeiterbindung für den Spezialbereich Intensivstation zu erfassen. Faktoren, welche die Bleibemotivation der Pflegepersonen beeinflussen, sowie die Rahmenbedingungen, die idealerweise durch Führungskräfte geschaffen werden, sollen erhoben werden.

Methodik: Zur Ausarbeitung der Thesis wurden sieben leitfadengestützte Interviews geführt und wortwörtlich transkribiert. Anschließend wurden die Interviews nach der qualitativen Inhaltsanalyse nach Mayring (2015) ausgewertet.

Ergebnisse: Mit Hilfe der qualitativen Inhaltsanalyse nach Mayring (2015) konnten durch die Aussagen der Interviewpartnerinnen und Interviewpartner insgesamt acht Hauptkategorien zugeordnet werden: Arbeitsklima, Arbeitsbedingungen, Vielfältigkeit, Arbeitsausgleich, Arbeitsinhalt, Führungsstil, Weiterentwicklung und Kommunikation.

Schlussfolgerung: Die Bleibemotivation der Pflegepersonen auf der Intensivstation ist im speziellen von einem stimmigen Gesamtkonzept abhängig. Eine gute Teamkonstellation, ausreichende Zeitressourcen für die Patientinnenbetreuung und Patientenbetreuung, sowie die interdisziplinäre Zusammenarbeit sind einige wichtige Faktoren, die für die Intensivpflegefachkräfte ausschlaggebend sind. Die Führungskraft ist im speziellen für eine gute organisatorische Struktur verantwortlich und soll die Pflegefachpersonen in Konflikten angemessen unterstützen.

Zusammenfassung (Englisch)

Background: The increase of clients in nursing care, which will be present in the following years due to demographic trends, is a challenge for nursing management. In addition to the staff shortage, the conflict over skilled intensive care is highly debated. As a result, the lead motivation of the caregivers as well as the staff commitment are the focus for the executives.

Aim: The aim of this Master thesis is to record reasons for employee loyality for special intensive care units. Factors influencing the main motivation of the caregivers, as well as the conditions that have to be created by executives, are described.

Methods: To prepare the thesis, seven guided interviews were conducted and transcribed verbatim. Subsequently, the interviews were evaluated according to the qualitative content analysis according to Mayring (2015).

Findings: With the help of the qualitative content analysis according to Mayring (2015) a total of eight main categories could be assigned according to the statements of the interviewees: working atmosphere, working conditions, diversity, work balance, work content, management style, further development and communication.

Conclusion: The motivation of caregivers to stay in the intensive care unit depends in particular on a coherent overall concept. A good team constellation, sufficient time resources for patient care, as well as interdisciplinary cooperation are some important factors that are crucial for the intensive care professionals. In particular, the manager is responsible for a good organisational structure. He/she should further support the individual staff members adequately in conflicts.

Statistik
Das PDF-Dokument wurde 11 mal heruntergeladen.