Titelaufnahme

Titel
Pflegefachkräftemangel in Zeiten des demografischen Wandels. Besonderheiten und Herausforderungen in der Personalbeschaffung am Beispiel des schweizerischen Arbeitsmarktes / vorgelegt von: Anna Mrozicka-Karcz
Weitere Titel
Shortage in qualified nurses in times of demographic change. Particularities and challenges in recruitment using the example of the Swiss labor market
AutorInnenMrozicka-Karcz, Anna Bozena
GutachterScholz, Christiana ; Lilgenau, Anneliese
Erschienen2018
Umfangvi, 140 Blatt
HochschulschriftWien, FH Campus Wien, Masterarb., 2018
Datum der AbgabeSeptember 2018
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (DE)Fachkräftemangel / Pflegekräftemangel / Personalmangel / demografischer und epidemiologischer Wandel / Personalbeschaffung / Recruiting / Personalmanagement / Generationen
Schlagwörter (EN)Shortage of skilled workers / shortage of nurses / shortage of personnel / demographic and epidemiological change / recruitment / recruiting / personnel management / generations
Schlagwörter (GND)Personalbeschaffung / Pflegemanagement
URNurn:nbn:at:at-fhcw:1-4285 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Pflegefachkräftemangel in Zeiten des demografischen Wandels. Besonderheiten und Herausforderungen in der Personalbeschaffung am Beispiel des schweizerischen Arbeitsmarktes [1.67 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Hintergrund: Da die Prognosen für den Bedarf an Pflegefachkräften in der Schweiz bis 2030 nicht optimistisch sind, kommt dem Thema Fachkräftemangel ein besonderer Stellenwert zu. Aufgrund des demografischen Wandels treffen auf dem Arbeitsplatz verschiedene Generationen aufeinander, was für Unternehmen, Führungskräfte sowie RecruiterInnen eine große Herausforderung darstellt. Um diesen Herausforderungen zu begegnen, eröffnet sich für RecruiterInnen der Next Generation ein relevantes Handlungsfeld.

Ziel: Durch die Analyse aktueller Fachliteratur werden die Begriffe sowie die Dimension der demografischen Entwicklung und deren Auswirkung auf den gegenwärtigen und künftigen Pflegepersonalbedarf auf dem schweizerischen Arbeitsmarkt untersucht. Das Erkenntnisinteresse liegt darin, Maßnahmen gegen den Fachkräftemangel aufzuzeigen sowie Strategien des Recruiting bei der Beschaffung des Pflegepersonals aus dem In- und Ausland darstellen.

Methodik: Auf Basis einer systematischen Literaturrecherche in Datenbanken und Fachbibliotheken wird eine Literaturanalyse durchgeführt.

Ergebnisse: Um dem bestehenden sowie zukünftigen Pflegefachkräftemangel entgegenwirken zu können, muss das schweizerische Gesundheitssystem in die vier Handlungsfelder: Personalbildung, Personalgewinnung, Personalerhaltung sowie Personaleinsatz investieren.

Zusammenfassung (Englisch)

Background: As the forecasts for the need for nurses in Switzerland are not optimistic until 2030, the issue of a shortage of skilled workers is of particular importance. Due to demographic change, different generations converge on the workplace, which poses a major challenge for companies, executives and recruiters. In order to meet these challenges, a next-generation recruiter finds a relevant field of action.

Objective: The analysis of current scientific literature examines the terms and the dimension of demographic development and its impact on current and future nursing care needs in the Swiss labor market. The cognitive interest lies in identifying measures against the shortage of skilled workers as well as strategies of recruiting in the procurement of nursing staff from home and abroad.

Methodology: Based on a systematic literature search in databases and specialist libraries, a literature analysis is carried out.

Findings: In order to be able to counter existing and future shortage of skilled nurses, the Swiss health care system must invest in four fields of activity such as personnel training, recruitment, personnel retention and personnel deployment.

Statistik
Das PDF-Dokument wurde 7 mal heruntergeladen.