Titelaufnahme

Titel
Verrückte Jugend Aktion - Ein Evaluationsbericht des Jugendfreizeitprojekts des Blinden- und Sehbehindertenverband Wien, Niederösterreich, Burgenland / vorgelegt von: Tanja Kotek
Weitere Titel
Verrückte Jugend AktionAn evaluation report of the leisure time project for youth from the federation of the blind and visually impaired in Vienna, Lower Austria and Burgenland
AutorInnenKotek, Tanja
GutachterEich, Holger
Erschienen2018
Umfangviii, 79 Blatt
HochschulschriftWien, FH Campus Wien, Masterarb., 2018
Datum der AbgabeNovember 2018
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (DE)Jugendliche / Freizeit / Sehbehinderung
Schlagwörter (EN)Youth / Leisuretime / Visual impairment
Schlagwörter (GND)Jugendarbeit / Sehbehinderung
URNurn:nbn:at:at-fhcw:1-5023 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Verrückte Jugend Aktion - Ein Evaluationsbericht des Jugendfreizeitprojekts des Blinden- und Sehbehindertenverband Wien, Niederösterreich, Burgenland [1 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Diese Arbeit beschäftigt sich mit dem Freizeitprojekt für Jugendliche und Jungerwachsene des Blinden- und Sehbehindertenverband Wien, Niederösterreich und Burgenland. Das Jugendfreizeitprojekt mit dem Namen „Verrückte Jugend Aktion“ wurde 2017 gegründet und sollte es der Zielgruppe ermöglichen, zufriedenstellende Freizeitangebote nutzen zu können. Innerhalb dieser Arbeit wird das Jugendfreizeitprojekt „Verrückte Jugend Aktion“ qualitativ evaluiert. Dafür wurde folgende Fragestellung formuliert, deren Beantwortung innerhalb dieser Masterarbeit nachgegangen werden soll:

„Wie können die Angebote des Projekts „Verrückte Jugend Aktion“ besser auf die Bedürfnisse der Zielgruppe ausgerichtet werden?“

Dabei findet zunächst eine Darstellung theoretischen Wissens der Fachliteratur im Bereich der Offenen Jugendarbeit statt, da das Jugendfreizeitprojekt innerhalb dieses Handlungsfeldes der Sozialen Arbeit verortet ist. Außerdem wird auf die Zusammenhänge zwischen Sehbehinderung und sozialen Kontakten eingegangen, um anschließend die Entstehung sowie die Rahmenbedingungen des Jugendfreizeitprojekts „Verrückte Jugend Aktion“ zu erläutern.

Im zweiten Teil der Arbeit wird zunächst die Forschungsfrage dargestellt um anschließend die Forschungsmethode der Evaluation sowie den ethnografischen Forschungszugang dieser Masterarbeit zu veranschaulichen. Des Weiteren wird auf die gewählten Methoden der Datenerhebung eingegangen. Neben der teilnehmenden Beobachtung wurden Dokumentationen des untersuchten Zeitraums analysiert sowie eine Gruppendiskussion mit den Teilnehmer_innen der „Verrückte Jugend Aktion“ durchgeführt. Darüber hinaus wird auf die Auswertung mittels inhaltlich strukturierender Inhaltsanalyse eingegangen. Die gewonnenen Informationen werden deskriptiv dargestellt um abschließend die Forschungsfrage zu beantworten und die Erkenntnisse mit vorhandener Fachliteratur zu verknüpfen. Zuletzt wird die Wahl der Forschungsmethode sowie die Rolle der Verfasserin als Projektmitarbeiterin und Forscherin diskutiert sowie ein Ausblick für künftige Forschungsinteressen gegeben.

Zusammenfassung (Englisch)

This thesis deals with the leisure time acitivities project for teenagers and young adults from the federation of the blind and visually impaired in Vienna, Lower Austria and Burgenland. The project with the name “Verrückte Jugend Aktion” was founded in 2017 with the aim of offering satisfying leisure time activities for the target group. In this thesis, the project “Verrückte Jugend Aktion” will be qualitatively evaluated. For this, the following question is phrased and answered within this thesis:

“How can the services, the projekt “Verrückte Jugend Aktion” offers, be better adjusted to the needs of the target group?”

As the project is a part of this field of social work, there will be theoretical knowledge from specialist literature about open youth work at the beginning of this thesis. Furthermore, the impact of visual impairment on social contacts will be discussed. After that there will be a description of the development and the general conditions of the project.

The research method of the evaluation report as well as the ethnographical focus will be described at the beginning of the second part of this thesis and the selected methods of data collection like the participating observation, the group discussion and the analysis of documents are specified. The evaluation report was interpreted with content structured analysis. At the end of the thesis the gathered information will be depicted descriptively to answer the research question and relate it to scientific findings. Lastly, the choice of research method will be discussed, as well as the role of the author of this thesis as both member and researcher of the project.

Statistik
Das PDF-Dokument wurde 2 mal heruntergeladen.