Titelaufnahme

Titel
Nachhaltige Standortentwicklung aus ökonomischer Sicht / vorgelegt von: Nikolaus Buchtele
Weitere Titel
Sustainable site development from an economic point of view
AutorInnenBuchtele, Nikolaus
GutachterAbrihan, Cristian
Erschienen2018
Umfangvi, 55 Seiten
HochschulschriftWien, FH Campus Wien, Masterarb., 2018
Datum der AbgabeNovember 2018
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (DE)Wertanlage / Bauherrenmodell / Lebenszykluskosten / Flexibilität / Hybridbauweise / Rendite
Schlagwörter (EN)Investment / Bauherrenmodell / Life-cycle costs / Flexibility / Hybrid construction method / return
Schlagwörter (GND)Stadtentwicklung / Nachhaltigkeit / Hybridbauweise
URNurn:nbn:at:at-fhcw:1-5270 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Nachhaltige Standortentwicklung aus ökonomischer Sicht [55.55 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Immer mehr Österreicher vertrauen dem staatlichen Pensionssystem nicht mehr und suchen daher nach anderen Möglichkeiten, ihr Vermögen zu Veranlagen. Eine Möglichkeit ist dabei die die Investition in ein Bauherrenmodell, einer speziellen Form der Wertanlage in Immobilien. Bei diesem Modell können bereits mit wenig Stammkapital vergleichbar hohe Renditen erzielt werden, jedoch besteht innerhalb der ersten 25 Jahre die Gefahr, wegen Liebhaberei anfänglich ersparte Steuern nachzahlen zu müssen, wodurch die Rentabilität des Bauherrenmodells erheblich gemindert wird.

Der Entwurf eines flexiblen Gebäudes, das sich an die Gegebenheiten des heimischen Immobilienmarktes anpassen kann, veranschaulicht in dieser Arbeit, wie Leerstand nachhaltig vermieden werden kann. Die anfänglich eher gering wirkende Ausnutzbarkeit des Grundstücks wird durch einige Ausnahmeregelungen der Wiener Bauordnung erweitert, um ein Maximum an vermietbarer Fläche zu erzielen, ohne zusätzlich Emissionen produzieren zu müssen. Durch die aufgelöste Tragkonstruktion des Gebäudes sind mehrere Nutzungsszenarien möglich, die bereits in der Planungsphase erarbeitet werden um im gesamten Lebenszyklus Kosten einzusparen. Der Einsatz einer Stahlbeton-Holz-Hybridbauweise sorgt zudem für bessere Raumluftqualität der Wohnungen was zu höherer Zufriedenheit unter den Bewohnern führt. Resümierend kann gesagt werden, dass aufgrund der nachhaltigen Stragtegien Folgekosten minimiert, Mieterträge maximiert und der ökologische Fußabdruck des Gebäudes verringert werden kann.

Zusammenfassung (Englisch)

More and more Austrians no longer trust the state pension system and are therefore looking for other ways to invest their assets. One possibility is to invest in a so called Bauherrenmodell, a special form of investment in real estate. With this model, comparably high returns can be achieved even with little capital stock, but within the first 25 years there is a risk of having to pay back taxation initially avoided because of antiquarianism, which considerably reduces the profitability of the client model.

The design of a flexible building, which can adapt to the conditions of the domestic real estate market, illustrates in this work how vacancies can be sustainably avoided. The initially rather low exploitation of the property is being extended by a few exemptions of the Vienna Building Code in order to achieve a maximum of rentable space without having to produce additional emissions. The exploded load-bearing structure of the buil- ding allows several usage scenarios to be worked out during the planning phase in order to save costs throughout the entire life cycle. The use of a reinforced concrete-wood hybrid construction also ensures better indoor air quality of the apartments resulting in higher satisfaction among the residents.

In summary, it can be said that sustainable stra- tegies can minimize followup costs, maximize rental income and reduce the ecological footprint of the building.

Statistik
Das PDF-Dokument wurde 5 mal heruntergeladen.