Titelaufnahme

Titel
Nachhaltige Architektur im kulturell fremden Kontext - Entwurf und Planung eines Gemeindezentrums in Südafrika / vorgelegt von: Karin Purker
Weitere Titel
Nachhaltige Architektur im kulturell fremden Kontext - Entwurf und Planung eines Gemeindezentrums in Südafrika
AutorInnenPurker, Karin
GutachterWagner, Marlene
Erschienen2018
Umfang49 Seiten
HochschulschriftWien, FH Campus Wien, Masterarb., 2018
Datum der AbgabeNovember 2018
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (DE)Ausbildungszentrum / Südafrika / Johannesburg / Urban Farming / Landwirtschaft / Gemeindezentrum / klimagerechtes Bauen / Nachhaltigkeit / Nachhaltige Architektur
Schlagwörter (EN)Education Centre / south africa / Johannesburg / Agriculture / Community Centre / environmentally friendly building / sustainability / sustainable architecture
Schlagwörter (GND)Stadtplanung / Südafrika / Permakultur / Bürgerbeteiligung
URNurn:nbn:at:at-fhcw:1-5296 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Nachhaltige Architektur im kulturell fremden Kontext - Entwurf und Planung eines Gemeindezentrums in Südafrika [39.28 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Das Projekt umfasst eine Planungsaufgabe in Johannesburg in Südafrika und befindet sich daher für den Verfasser in einem kulturell fremden Kontext. Die Umsetzung dieser Aufgabe setzt im Vorfeld eine Recherche und Analyse über den Projektstandort in geographischer, demographischer und klimatischer Hinsicht voraus. Diese Recherche soll einen Einblick in das Planungsgebiet und dessen Rahmenbedingungen verschaffen.

Die zwei Kollektive AMbush Gardening Collective und African Center for Biodiversity möchten den Bewohnern des Bezuidenhout Valley in Johannesburg ein Gemeindezentrum mit den Themenschwerpunkten Urban Farming und Permakultur zur Verfügung stellen. Hierfür wurde ein Grundstück ausgewählt und den grundsätzlichen Bedarf und die Anforderungen an das potentielle Zentrum geäußert.

Bereits realisierte Projekte im kulturell fremden Kontext zeigen, dass die Umsetzung eines solchen Projektes sehr zeitintensiv ist. Neben den anfänglichen Geldsammelaktionen wird der gesamte Planungs- und Ausführungsprozess in stark partizipativen Prozessen abgewickelt. Diese enge Kommunikation bringt viele Vorteile mit sich: Nutzerzufriedenheit, Identifikation mit dem Gebauten, Austausch von Erfahrungen und Wissenszuwachs aller Beteiligten.

Für die Bearbeitung dieser Masterarbeit ist die Kernaufgabe auf die realitätsnahe Planung des Gemeindezentrums beschränkt. Der partizipative Teil dieser Planungsaufgabe wird durch Recherchearbeit durch den Verfasser und die Vermittlung der Erfahrungswerte der Masterarbeits-Betreuerin kompensiert.

Das Ergebnis der Arbeit wird den Entwurfsvorschlag der Thematik aufzeigen und kann in weiterer Folge dem Kollektiv für die Akquise der finanziellen Mittel dienen.

Zusammenfassung (Englisch)

The project comprises a planning task in Johannesburg in South Africa and is therefore in a culturally foreign context for the author. The implementation of this task requires prior research and analysis of the project location from a geographical, demographic and climatic point of view. This research should provide an insight into the area and its framework.

PROJECT ACCESS

The two collectives AMbush Gardening Collective and African Center for Biodiversity would like to provide the inhabitants of the Bezuidenhout Valley in Johannesburg with a community center focusing on urban farming and permaculture. For this purpose, a plot of land was selected and the basic needs and requirements for the potential centre were expressed.

Projects already realised in a culturally foreign context show that the realization of such a project is very time-consuming. In addition to the initial fundraising activities, the entire planning and execution process is carried out in highly participatory processes. This close communication brings many advantages with it: user satisfaction, identification with the building, exchange of experiences and knowledge growth of all participants.

For the work on this Master‘s thesis, the core task is limited to the realistic planning of the community centre. The participative part of this planning task is compensated by the research work of the author and the communication of the empirical values of the master thesis supervisor.

The result of the work will point out the draft proposal of the topic and can serve in further consequence the collective for the acquisition of the financial means.

Statistik
Das PDF-Dokument wurde 3 mal heruntergeladen.