Titelaufnahme

Titel
Das Ritual als Möglichkeit der Demokratiebildung in Kinderkrippen
Weitere Titel
The ritual as a possibility of democracy education in crèches
AutorInnenFeierer-Tuscher, Birgit
GutachterFürstaller, Maria
Erschienen2018
Datum der AbgabeJuli 2018
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Partizipation / Teilhabe / Demokratiebildung / Macht- und Machtverhältnisse / Ritual / Morgenkreis / Elementarpädagogik
Schlagwörter (EN)participation / participation / democracy education / power structures / rite / morning circle / elementary pedagogy
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Diese Arbeit geht anhand einer Fallstudie aus der Praxis der Frage nach, ob Partizipation auch in einem Ritual wie dem Morgenkreis möglich ist und welche Aspekte der Demokratiebildung dabei angestoßen werden können. Nach näherer Erörterung theoretischer und empirischer Grundlagen im ersten Teil, werden im zweiten Teil der Arbeit Ergebnisse dargestellt.

Auf konzeptionelle Überlegungen wie Partizipation, Teilhabe und Demokratie wird näher eingegangen. Charakteristika wie Identitätsentwicklung und Autonomieentwicklung von Null- bis Dreijährigen werden näher beleuchtet und auf die Bedeutung von Machtverhältnissen wird eingegangen. Ritualtheorien und im Besonderen die Form des Morgenkreises werden ebenso näher erörtert. In der Fallstudie werden allgemeine Wissensbestände mit den Analyseergebnissen literaturgestützt in Beziehung gesetzt, erklärt und daraus ein Fazit in Bezug auf die Relevanz für die elementarpädagogische Praxis mit Kindern im Krippenalter gezogen.

Zusammenfassung (Englisch)

Based on a case study, this work examines the question of whether participation is also possible in a ritual such as the morning circle and which aspects of democracy formation can be initiated. After further discussion of theoretical and empirical basics in the first part, the case is presented in the second part of the work. Conceptual considerations such as participation, and democracy are discussed in more detail. Characteristics such as identity development and autonomy development from zero to three-year-olds are examined in more detail and the importance of power relations is addressed. Ritual theories and in particular the form of the morning circle are also discussed in more detail. In the case study, general knowledge resources are related to the results of the analysis with the help of literature explained and a conclusion drawn with regard to the relevance in elementary pedagogical practice with children of crèche age.