Titelaufnahme

Titel
LCM - Gebäudeoptimierung: Rentabilität höherer Investitionen für die energetische Optimierung eines Einfamilienhauses in Oberösterreich / vorgelegt von: Daniel Kisslinger
Weitere Titel
LCM - building optimisation: Profitability of higher investments for the energy optimisation of a single-family house in Upper Austria
AutorInnenKisslinger, Daniel
GutachterMattes, Wolfgang
Erschienen2018
Umfangxii, 105 Seiten
HochschulschriftWien, FH Campus Wien, Masterarb., 2018
Datum der AbgabeJuli 2018
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (DE)energetische Optimierung / Energieausweis / Energiebilanz / Energieeffizienzklasse / Energieeinsparung / Energiekosten / Heizwärmebedarf / Lebenszyklus / Wärmeschutz
Schlagwörter (EN)energetic optimisation / energy performance certificate / energy balance / energy efficiency category / energy saving / energy costs / heating requirement / Life Cycle / thermic protection
Schlagwörter (GND)Energiebewusstes Bauen / Gebäudehülle / Energiekosten
URNurn:nbn:at:at-fhcw:1-5414 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
LCM - Gebäudeoptimierung: Rentabilität höherer Investitionen für die energetische Optimierung eines Einfamilienhauses in Oberösterreich [8.49 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Im Rahmen dieser Masterarbeit wurde das Thema des energiesparenden und nachhaltigen Bauens aufgegriffen. Während der Planung und Entwicklung eines Gebäudes stehen oft die Bau- bzw. Investitionskosten als wesentliches Entscheidungskriterium im Vordergrund. Dadurch werden oft Bauweisen bevorzugt, die über den gesamten Lebenszyklus eines Gebäudes hohe Energiekosten für den Betrieb verursachen.

Ziel dieser Arbeit war die Betrachtung und Bewertung der schrittweisen Entwicklung eines energieoptimierten Einfamilienhauses. Ausgehend von einem Referenzhaus, welches nur knapp den gesetzlichen Anforderungen hinsichtlich des Wärmeschutzes der OIB Richtlinie 6 entspricht, wurden energetische Optimierungsmöglichkeiten aufgezeigt, um die thermische Qualität der Gebäudehülle zu verbessern. Durch die Berechnung der jeweiligen jährlichen Energiekosten, wurden die Energiesparpotenziale durch die energetische Optimierung im Vergleich zum Referenzhaus ersichtlich.

Um die Forschungsfrage zu beantworten, wurde durch eine monetäre Bewertung der verschiedenen Varianten schlussendlich gezeigt, wann und wie sich höhere Investitionskosten bei der Herstellung des Gebäudes auf den Energieverbrauch während der Nutzungsphase auswirken und bezahlt machen, um dadurch ein nachhaltiges, umweltschonendes und zukunftsorientiertes Wohngebäude zu schaffen. Durch die Verbesserung der thermischen Gebäude-Hüllfläche wurde deutlich ersichtlich, dass enorme Energiekosteneinsparungen, bei Betrachtung eines Gebäudes im Lebenszyklus, erwirtschaftet werden können und die erzielten Einsparungen der jährlichen Energiekosten die baulichen Mehrkosten in der Regel in 20 bis 30 Jahren kompensieren. Die Entscheidung einer Mehrinvestition in die thermische Verbesserung eines Gebäudes ist somit nicht nur aus ökologischer Sicht wertvoll, sondern auch aus betriebswirtschaftlicher Sicht auf jeden Fall gerechtfertigt und empfehlenswert.

Zusammenfassung (Englisch)

Within the scope of this master thesis the issue of sustainable and energy-saving construction was picked up. During the planning and the development of a building the construction and investment costs are often at the centre of attention as a key criterion for the decision. As a result, construction methods that cause high energy costs for the operation over the entire life-cycle of a building are often preferred.

The aim of this study was the consideration and evaluation of the gradual development of an energy-optimized single-family house. Based on a reference house that just meets the legal requirements regarding the thermal insulation of the OIB guideline 6 to a minimum, energetic optimization possibilities were shown to improve the thermal quality of the building envelope. By calculating the respective annual energy costs, the energy saving potentials through the energy optimization in comparison to the reference house

became apparent.

In order to answer the research question, a monetary assessment of the different variations finally showed, when and how higher investment costs during production of the building effect on the energy consumption and pay off during the use phase, thereby creating a sustainable, environmentally friendly and future-oriented residential building. By improving the thermal envelope of the building and considering the full life cycle of a building, it has become clear that enormous savings in energy costs can be achieved and that these annual savings usually compensate for additional construction costs within 20 to 30 years. Therefore, the decision to invest more in the thermal improvement of a building is not only valuable in an environmental perspective but as well justified and recommended from a business point of view in any case.

Statistik
Das PDF-Dokument wurde 8 mal heruntergeladen.