Titelaufnahme

Titel
Smart Cities Initiativen aus nachhaltiger Sicht in anderen : Städten und in Wien / vorgelegt von: Melanie Laister
Weitere Titel
Smart cities - initiatives in a sustainable perspective of othercities and in Vienna
AutorInnenLaister, Melanie
GutachterWiederstein, Thomas
Erschienen2018
Umfangix, 65 Blatt
HochschulschriftWien, FH Campus Wien, Masterarb., 2018
Datum der AbgabeJuli 2018
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (DE)CO2 Emissionen / Datenschutz / die innovative und nachhaltige Stadt / Energieeffizienz / Erneuerbare Energie / Infrastruktur / Ökologischer Fußabdruck
Schlagwörter (EN)CO2 emissions / privacy / smart city / Energy efficiency / renewable energy / infrastructure / ecological foot print
Schlagwörter (GND)Nachhaltigkeit / Lebensqualität
URNurn:nbn:at:at-fhcw:1-5629 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Smart Cities Initiativen aus nachhaltiger Sicht in anderen [1.33 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die gegenständliche Arbeit beschäftigt sich mit der Analyse wie man die Aspekte der

Lebensqualität der Einwohner und der Nachhaltigkeit einer Stadt im Städtebau wieder

spielen kann.

Das Bevölkerungswachstum der Großstädte steigt nach und nach an. Analog dazu die

Ansprüche an Lebensqualität, die den Menschen immer wichtiger werden und im Alltag

nicht mehr wegzudenken ist.

In der Vergangenheit wurden in den verschiedensten Bereichen vermehrt Kompromisse

geschlossen entweder ein urbanes Leben führen oder das Landleben genießen. Dieser

Gedanke befindet sich nun im Wandel. Vermehrt steht das Bedürfnis einer schnellen

Verkehrsverbindung trotz ruhiger Lage im Vordergrund.

Basierend auf sechs Smart City Kategorien Smart Living, Smart Mobility, Smart Economy,

Smart Environment, Smart Governance und Smart People werden die Projekte und

Initiativen analysiert im Anschluss verglichen. In dem Vergleich wird der Schwerpunkt auf

die Kategorien Smart Living (Wohnen), Smart Mobility (Mobilität) und Smart Environment

(Umwelt und Energie) gelegt, da diese Themen großen Anteil am Ressourcen- und

Flächenverbrauch der Menschen haben und auch für den Großteil der CO2 Emissionen

verantwortlich sind.

Ziel der Arbeit ist die Darlegung der Nachhaltigkeit der einzelnen Projekte und welche

Entwicklungen, die zu einer ökologisch nachhaltigen Smart City beitragen sollen,

beobachtet werden und wie relevant diese für die Zukunft sein können.

Zusammenfassung (Englisch)

This thesis deals with the analysis of the harmony in the aspects of quality of life and

sustainability in an urban city planning.

The population growth in big cities is steadily increasing. Just as the demands on quality

of life are becoming more and more important to people.

In the past, compromises were increasingly made - either leading an urban life or enjoying

country life. This thought is now changing. Increasingly, the need for a fast transport

connection despite quiet location in the foreground.

Based on the six smart city categories Smart Living, Smart Mobility, Smart Economy,

Smart Environment, Smart Governance and Smart People, the projects are then analyzed

and compared. This analysis and the comparison, the focus is on the categories Smart

Living (living), Smart Mobility (mobility) and Smart Environment (environment and energy),

as these topics play a major role in people's resource and land use and also for the

Responsible for most of the CO2 emissions.

The aim of the work is to demonstrate the sustainability of the individual projects and

which developments that should contribute to an ecologically sustainable smart city, and

how relevant these can be for the future.

Statistik
Das PDF-Dokument wurde 3 mal heruntergeladen.