Titelaufnahme

Titel
Miteinander : Elternpartizipation aus dem Blickwinkel der Eltern
Weitere Titel
With each other Parental participation from the perspective of parents
AutorInnenSeifert, Natascha
GutachterEckstein-Madry, Tina
Erschienen2019
Datum der AbgabeFebruar 2019
SpracheDeutsch
DokumenttypBachelorarbeit
Schlagwörter (DE)Elternpartizipation / Mitbestimmung
Schlagwörter (EN)participation
Zugriffsbeschränkung
 _
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die vorliegende Bachelorarbeit befasst sich mit dem Thema der Elternpartizipation in nie-derösterreichischen Landeskindergärten. Von 1970 bis heute hat sich nicht nur der Begriff der Elternarbeit gewandelt, sondern auch die Haltung und Einstellung von PädagogInnen und Eltern gegenüber den Möglichkeiten und der Wahrnehmung von Elternaktivitäten in Kindergärten. Während die Arbeit von Eltern früher meistens nur darin bestand, ihre Kin-der zum Kindergarten zu bringen und wieder abzuholen, werden Eltern heute als Exper-tInnen für ihr Kind angesehen und institutionell, konzeptuell und organisatorisch immer stärker in den Alltag von Kindertageseinrichtungen mit einbezogen. Ihre Ziele, Bedürfnisse und Erwartungen sind essentiell, um dem Kind gemeinsam in einer Bildungspartnerschaft mit PädagogInnen optimale Entwicklungs- und Förderungschancen zu bieten.

Diese Forschungsarbeit klärt zunächst aus Theorie und schließlich aus der an Mödlinger Kindergärten durchgeführten Umfrage, was Elternmitsprache bedeuten kann und wie die-se konkret im Kindergarten aussieht, umgesetzt ist und von Eltern aufgenommen wird. Hierbei wird der ExpertInnenstatus der Eltern weitergedacht, weshalb sich die Umfrage ausschließlich auf die Sicht und Eindrücke von Eltern bezieht. So können aus den Ergeb-nissen elementarpädagogische Konsequenzen für den Kindergartenalltag abgeleitet wer-den, die die Wünsche und Anliegen von Eltern widerspiegeln.

Zusammenfassung (Englisch)

This bachelor thesis addresses the topic of parental participation in Lower Austrian kinder-gartens. Since 1970 until today not only the concept of parental work has changed but also the attitude of educators and parents towards possibilities and perception of parental activities in the kindergarten routine is different. While parental work used to consist of bringing their children to kindergarten and picking them up later, parents today are consid-ered as experts for their child and included stronger in institutional, conceptual and organi-sational aspects. Their aims, needs and expectations are essential to provide the child with optimal development and advancement possibilities together in an education partnership with educators.

This research paper first clarifies by theory and finally by a research realized in kindergar-tens in Mödling the significance and realization of parental participation, how it is imple-mented in kindergartens and how it is received by parents.

In doing so, it continues in thinking of parents as experts which is why the survey only concerns the view and impressions of parents. Thereby, it can derive elementary educa-tional consequences for the daily kindergarten routine from the studies results that reflect parents wishes and concerns.